NEWS / Logitech passt Peripherieportfolio für Windows Vista an
04.01.2007 14:00 Uhr    0 Kommentare

Logitech nutzt die Consumer Electronics Show in Las Vegas (08. bis 11. Januar 2007) als Plattform, um sein Peripherieportfolio für Windows Vista vorzustellen. Mehr als 100 Peripheriegeräte von Logitech können nach Angaben des Unternehmens bereits mit Windows Vista genutzt werden, einige davon sind speziell für die neuen Features des Betriebssystem konzipiert worden. Die neuen Produkte werden sowohl im Microsoft Pavillon als auch am Logitech Stand (Nr. 35512, South Hall) im Las Vegas Convention Center gezeigt.

In Erwartung von Vista hat Logitech eine Reihe von Peripheriegeräten entwickelt und optimiert, die den Anwendernutzen des neuen Betriebssystems maximieren sollen. Neben der uneingeschränkten Kompatibilität mit Windows Vista bieten einige Mäuse und Tastaturen von Logitech spezielle Tasten für den Schnellzugriff auf bestimmte Features von Vista. So ist die Maus/Tastastur-Kombination des Cordless Desktop MX 3200 Laser mit Sondertasten für Flip 3D und für die dynmaische Suche nach Bildern und Dokumenten ausgestattet, mit denen die Anwender schnell und komfortabel in digitalen Inhalten suchen und navigieren können. Die diNovo Edge Tastatur besitzt für den einfachen Zugriff auf digitale Medien eine Starttaste für das Windows Media Center in Vista. Auch die kabellose MX Revolution Maus ist mit einem speziellen Flip 3D-Tastenrad ausgestattet, das dem Benutzer einen Wechsel zwischen den Anwendungen erlaubt, ohne seine Hand von der Maus zu nehmen. Logitech wird Ende Januar zeitgleich zum Launch die Windows Vista-kompatible Version 3.3 seiner SetPoint Software für die Tastaturen und Mäuse freigeben.

Die QuickCam 10.5 Software - das neueste Upgrade für die Videosoftware von Logitech - unterstützt jede aktuelle Webcam von Logitech und ist für Windows Vista optimiert (erhältlich ab 30. Januar 2007). Weitere Informationen über die Windows Vista Peripheriegeräten von Logitech finden Sie auf der Logitech Vista Website.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.