NEWS / Nvidia Preface-Plattform: Media-Center-Fernbedienungen
10.01.2007 08:00 Uhr    0 Kommentare

Mit seiner Preface-Plattform ermöglicht Nvidia die Entwicklung innovativer Bluetooth- und IR- Fernbedienungen für das in Microsoft Windows Vista enthaltenen Windows Media Center. Bluetooth-Fernbedienungen, die auf der Preface-Plattform von Nvidia basieren, kommunizieren über Windows SideShow direkt mit einem Media-Center PC. Über das in die Fernbedienung integrierte Farbdisplay können Anwender durch das komplette Multimedia-Menü blättern und daraus wählen. User können von jedem beliebigen Zimmer im Haus auf einen Media-Center PC zugreifen, da die Preface-Plattform von Nvidia Bluetooth unterstützt.

Dabei versetzt Windows SideShow Notebook und PC Anwender in die Lage, Daten von einem zweiten Display bzw. einer zweiten Tastatur abzurufen, etwa von einer Preface-Plattform, die in den Notebookdeckel oder Tastatur integriert ist.

Spezifikationen

  • Musik abspielen, Multimedia-Bibliothek durchblättern, Musik Playback kontrollieren oder Radiostationen auf dem PC via Fernbedienung einstellen.
  • Das elektronische TV-Programm durchblättern, Hintergrundinformationen zu einer Sendung abrufen, die Aufnahme von Sendungen programmieren und aufgezeichnete Sendungen anschauen.
  • Informationen zu laufenden Programmen anschauen, etwa Songtitel oder abgelaufene Zeit.
  • Gadgets auf der Fernbedienung nutzen, darunter E-Mails, Kalender, Schlagzeilen und Wettervorhersagen.
  • Benachrichtigung bei Terminen oder wenn sich Bekannte beim Instant Messaging anmelden.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.