NEWS / Sapphire bringt Radeon X1650 Pro Ultimate Edition
09.01.2007 16:00 Uhr    0 Kommentare

Nachdem Hersteller Sapphire bereits vor einigen Monaten eine Ultimate Edition der Radeon X1600 XT veröffentlicht hat, stellt man nun eine passiv-gekühlte Radeon X1650 Pro vor. Die Sapphire X1650 Pro Ultimate Edition wird mit Hilfe einer speziell entwickelten Kühlung, die auf einer 8 mm Heatpipe und einer Kühlrippe basiert, gekühlt. Diese Lösung kühlt die Grafikkarte ohne jegliche Geräuscheinwirkung.

Ausgestattet mit 256 MB GDDR3 Speicher bringt es die X1650 Pro Ultimate auf einen Chiptakt von 600 MHz und einen Speichertakt von 1400 MHz, bei einem 128 Bit breiten Interface. Die Karte hat zwei Dual-Link DVI-Ausgänge, einen TV-Ausgang und Multi-Monitoring mit Hydravision wird auch unterstützt. Full Retail Versionen der Platine werden mit allen benötigten Kabeln, Cyberlink PowerDVD 6.0 und dem neuen Spiel "JUST CAUSE" ausgeliefert. Die Sapphire X1650 Pro Ultimate Edition ist in Kürze zu einem Preis von 129 Euro verfügbar.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.