NEWS / Nvidia veröffentlicht neue ForceWare-Grafiktreiber
30.07.2007 19:00 Uhr    0 Kommentare

Ab sofort stehen auf der Treiberseite von Nvidia frische, von den Microsoft Windows Hardware Quality Labs (WHQL) zertifizierte, ForceWare-Treiber zum Download bereit. Sämtliche Grafikkarten ab GeForce FX 5100 unter Windows XP, sowie ab GeForce 6100 unter Windows Vista werden mit den nun verfügbaren Treibern in den Versionen 162.18 (XP) bzw 162.22 (Vista) abgedeckt.
Verbessert wurde vor allem die Leistung von GeForce-8-Grafikkarten, welche im SLI-Verbund unter Windows Vista und Direct3D-10 zusammenarbeiten. Andere SLI-Verbände profitieren aufgrund des fehlenden D3D10-Supports nicht. Weiterhin wurde die generelle Kompatibilität zu Lost Planet verbessert, zahlreiche Fehler beseitigt und eine neue Overscan-Option für HDTV-Formate hinzugefügt, welche in der Lage ist, die schwarzen Umrandungen zu entfernen, die in vielen Medieninhalten vorzufinden sind.
Der bekannte Nview Desktop Manager, Quad-SLI, sowie SLI mit Grafikkarten der GeForce-6-Generation werden mit den vorliegenden Treibern unter Windows Vista weiterhin nicht unterstützt.

Zusätzliche Informationen zu den aktuellen ForceWare-Paketen finden Sie in den offiziellen Release Notes der Treiber 162.18 und 162.22, welche im PDF-Format zur Verfügung stehen.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Hille
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.