NEWS / AMD stellt Stromspar-CPUs X2 BE-2350 und BE-2300 vor
05.06.2007 13:00 Uhr    0 Kommentare

AMD veröffentlichte heute auf der Computex die finale DTX-Spezifikation. DTX ist ein offener Standard zur Entwicklung von kompakten PC-Designs, den das Unternehmen erstmals im Januar diesen Jahres ankündigte. Gleichzeitig präsentierte AMD zwei neue energieeffiziente Prozessoren mit ebenfalls neuer Modellbezeichnung: AMD Athlon X2 Dual-Core BE-2350 und AMD Athlon X2 Dual-Core BE-2300. Beide in 65 nm-Technologie hergestellten Prozessoren verbrauchen maximal lediglich 45 Watt. Die neue Modellbezeichnung kennzeichnet die jeweilige Klassifizierung und den Stromverbrauch.

Die energieeffizienten Prozessoren von AMD fördern das Design kleinerer und schlankerer PCs, die weniger Platz benötigen und leise laufen. Somit ermöglichen sie zudem die Entwicklung von Alternativen zum Wettbewerb. PCs mit kleinem Formfaktor senken die Energiekosten und belasten somit die Umwelt weniger als PCs mit herkömmlichen Formfaktoren. Sie können außerdem die Lebensdauer von PCs verlängern und sorgen in Unternehmen sowie im Privatbereich für ruhigeres und angenehmeres Arbeiten.

Technisch gesehen basieren die neuen BE-Prozessoren auf einem herkömmlichen 940-Pin Package, namentlich bekannt unter der Bezeichnung Sockel AM2. Der L1-Cache beträgt 2x 64 KB (Daten + Instruktionen) je Kern, die zweite Cacheebene kann jeweils bis zu 512 KB fassen. Die weiteren Merkmale sind ein 128 Bit Dual-Channel DDR2-800 Memory-Controller, 1 GHz HyperTransport und aktuell 1,9 bzw. 2,1 GHz Kernfrequenz (BE-2350 bzw. BE-2300). Der gesamte 65 nm Chip setzt auf 221 Millionen Transistoren auf einer Fläche von 118 mm², die mit einer Versorgungsspannung von 1,15 bis 1,20 Volt arbeiten. Im Idle-Betrieb (Cool´n´Quiet aktiv) verbraucht die neue Generation knapp 5 Watt, bei 1,0 GHz und 1,10 Volt Vcore und bei Volllast rund 30 Watt.

Die Preise bei einer Abnahme von 1000 Stück liegen bei 91 (BE-2350) bzw. 86 US-Dollar (BE-2300).

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.