NEWS / Art.Lebedev OLED-Tastatur für 1.256 Euro ab Dezember
25.06.2007 17:45 Uhr    0 Kommentare

Das mit Spannung erwartete OLED-Keyboard des russischen Designstudios Art.Lebedev wird im Sommer dieses Jahres endlich das Licht der Welt erblicken. "Ich rechne damit, im August den fertigen Prototypen in eigenen Händen zu halten", freut sich Chefdesigner Artemy Lebedev im Exklusivinterview mit pressetext. Eine erste Serie von 200 Keyboards wird um den stolzen Stückpreis von 1.256 Euro Anfang Dezember an die ersten Käufer ausgeliefert. Lebedev zufolge waren die ersten 200 Keyboards innerhalb zwölf Stunden nach Freischalten des Vorbestellungsmodus ausverkauft. Eine zweite Tranche mit 400 Stück wird ab Januar 2008 verkauft.

Ende März hatten die Entwickler des mit 113 separaten und frei belegbaren Mini-OLED-Displays ausgestatteten Keyboards noch mit der Pleite eines OLED-Lieferanten zu kämpfen. Der Rückschlag stellte sich im Nachhinein aber als Glücksfall heraus: "Obwohl die Tastengröße gleich geblieben ist, kann der neu gewonnene Hersteller eine größere Displayfläche sowie eine bessere Auflösung anbieten", so Lebedev. Statt 81 mm² und 32 x 32 Pixel Auflösung fassen die farbigen Tastendisplays nun etwa 102 mm² sowie 48 x 48 Pixel, bei 65.536 Farben. Die Einblickwinkel betragen 160 Grad.

Ob das Vorzeigeprojekt von einem größeren Hersteller übernommen wird oder Art.Lebedev die Produktionskapazitäten in Richtung Massenmarkt ausbauen wird, steht indes noch in den Sternen. "Alles was wir wissen ist, dass wir die einzigen in Russland und auf der Welt sind, die so etwas jemals gemacht haben. Ob das ganze wirtschaftlich profitabel für uns ist, ist uns im Moment eigentlich egal. Das Business-Modell ist in diesem Fall zweitrangig", so Lebedev.

Quelle: Pressetext, Autor: Patrick von Brunn

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.