NEWS / Asus HD 2600/2400: Eigene Kühlungen und nette Features
30.06.2007 11:30 Uhr    0 Kommentare

Nach den Unternehmen Club-3D und PowerColor hat auch Hersteller Asus eine offizielle Produktvorstellung neuer Radeon HD-Grafikkarten vollzogen. Die neuen Grafikkarten der EAH2600 und EAH2400 Serien, die sich vor allem an Einsteiger und Anwender mit moderaten Anforderungen richten, kommen dabei in verschiedenen Ausführungen an den Kunden: EAH2600XT D4/HTVD/256M und EAH2600XT HTDP/256M bzw. EAH2600PRO/HTDP/256M und EAH2400PRO/HTP/256M.

Auf den Asus EAH2600XT und EAH2600PRO/HTDP/256M Grafikkarten werden Kühler aus eigener Entwicklung verbaut, die die erzeugte Hitze effektiv abführen sollen. Durch 25% mehr Oberfläche kann die Temperatur der EAH2600PRO/HTDP/256M um bis zu 20ºC und der EAH2600XT um bis zu 10ºC gesenkt werden, so Asus. Die angegebenen Werte gelten im Vergleich zu den Referenzmodellen der HD 2600 Pro DDR2 und der HD 2600 XT GDDR3. Ein weiteres Feature nennt sich Asus Gamer OSD: Eine Möglichkeit des Übertaktens in Echtzeit und Chattens mit Freunden ohne das Spiele zu verlassen. Des Weiteren erlaubt das Gamer OSD die Liveaufzeichnung des Spielgeschehens als Video oder die Liveübertragung ins Internet. Genauere Informationen findet man hier.

Die EAH2600 und EAH2400 Serien sind ab Anfang Juli im Fachhandel erhältlich. Die Preise liegen bei 179 Euro für die HD 2600 XT mit GDDR4 (inkl. HDMI-Dongle und CrossFire-Bridge), 119 Euro für die HD 2600 XT mit GDDR3 (CrossFire-Bridge), 99 Euro für die HD 2600 Pro bzw. 65 Euro für das HD 2400 Pro Modell.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.