NEWS / ATi veröffentlicht Catalyst 7.6 für Windows und Linux (Update)
26.06.2007 00:00 Uhr    0 Kommentare

Nur reichliche drei Wochen nach dem letzten, doch reichlich verspäteten, Release des Catalyst 7.5 erscheint nun schon die Version 7.6 auf den Downloadservern des vormals roten, seit geraumer Weile jedoch grünen Branchenriesen. Aber wie schon in Version 7.5 darf man auch aktuell keine großartigen Neuerungen erwarten.

Diesmal beschränkt man sich fast ausschließlich auf das Beheben weiterer Bugs, die einzigen nennenswerten Performancesteigerungen betreffen nämlich nur Nutzer zweier HD2900 XT, im Crossfire-Verbund, in Kombination mit Half-Life 2: Episode 1 und Dark Messiah Might and Magic. Beide Titel können unter diesen Umständen mit aktiviertem HDR-Rendering laut ATi um 16% oder mehr zulegen.
Kleinere Probleme zwischen Windows Vista und Quake 4, sowie IL2 Sturmovik wurden behoben, genauso wie jene zwischen Windows XP und Armed Assault. Das wars dann diesmal aber schon im Großen und Ganzen, abgesehen von den zahlreichen kleineren Bugfixes, wie sie jedesmal vorhanden sind.

Die Treiber für Linux, namentlich ja Proprietary, erfahren ebenso ein Update, diesmal auf Version 8.38.6. Mit diesem Treiberpaket allerdings kommt noch nicht die erwartete Unterstützung der HD2x00-Familie für das Open Source Betriebssystem, wohl aber jene für RedHat Enterprise Linux 5. Des Weiteren wurde ein Bug gefixed, welcher im Zusammenspiel mit mehreren Monitoren auftrat und beim Verschieben eines Videos zwischen zweier Monitore den X-Server abstürzen ließ und einer der beim gleichzeitigen Abspielen mehrerer Videos auftrat und Störungen verursachte.

Zusätzliche Informationen zu den aktuellen Treiberpaketen finden Sie wie gewohnt in den offiziellen Release Notes, welche nur indirekt über die Downloadseite von ATi zu erreichen sind.


Update:

Wie wir gerade erfahren gibt es wohl massive Probleme mit dem aktuellen Treiberpaket der Version 7.6 im Verbund mit zwei Radeon HD2900 XT im Crossfire-Betrieb. Nach Aktivierung dessen unter Windows XP, bekommt man eine Fehlermeldung und das System bootet neu. Der nun nachgeschobene Hotfix soll dieses Problem beheben.

Quelle: ati.amd.com, Autor: Alexander Hille
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.