NEWS / Bearlake: Gigabyte führt Mainboards der P35-Serie ein
07.05.2007 18:45 Uhr    0 Kommentare

Gigabyte hat heute seine Mainboards der nächsten Generation vorgestellt, die Gigabyte Serie P35, die mit dem Intel P35-Chipsatz ausgestattet sind und erstmalig das neue Gigabyte Ultra Durable 2-Design für eine verbesserte Systemzuverlässigkeit, niedrige Betriebstemperaturen und gute Übertaktungsfähigkeiten aufweisen sollen, so Gigabyte.

Die Serie P35 unterstützt darüber hinaus die neuesten Prozessoren mit bis zu 1333 MHz FSB, was auch die in Kürze erhältliche 45 nm-Plattform einschließt. Die Serie P35 von Gigabyte umfasst die ersten Mainboards mit dem Gigabyte Ultra Durable 2-Design, die optimierte Energieeinsparungen, eine extreme Kühlung sowie erweiterte Systembeständigkeit bieten soll. Neben der Verwendung von All-Solid Capacitors zur Gewährleistung einer erhöhten Systemstabilität und der Sicherstellung einer längeren Komponentengebrauchsdauer bieten die Gigabyte Motherboards der Serie P35 Low RDS(on) MOSFETs, wodurch der Energieverbrauch während des Switchings verringert werden soll und somit schnelleres Switching bei geringerer Wärmeentwicklung möglich sein soll. Des Weiteren weist die Serie P35 von Gigabyte die neue Gigabyte Silent Pipe-Wärmelösung aus Kupfer auf, die die Northbridge, Southbridge sowie die MOSFETs für die CPU-Stromversorgung abdeckt und somit die Temperatur im CPU Bereich erheblich senken soll.

Mit einem umfassenden Lösungsangebot, das sowohl PC-Enthusiasten als auch „Normalnutzern“ gerecht wird, bietet die Serie P35 von Gigabyte DDR2-1066- und DDR3-1333-Speicherunterstützung. Die Serie enthält außerdem Optionen für Benutzer, die Wert auf ATi CrossFire-Unterstützung legen, und bietet Dual PCI-Express Konnektivität. Die Serie P35 von Gigabyte ist mit dem neuesten Realtek ALC889A ausgestattet. Weitere Spezifikationen zu den einzelnen Mitgliedern der Familie finden Sie auf der Website von Gigabyte.

Ein genauer Verkaufsstart ist noch nicht bekannt, dennoch sind schon einige Mainboards bei Geizhals.at gelistet. So soll in absehbarer Zeit das Gigabyte GA-P35-DS4 ab 138 Euro verfügbar sein, das Gigabyte GA-G33-DS3R ab 114 Euro, das Gigabyte GA-P35-DQ6 ab 187 Euro, das Gigabyte GA-P35-DS3P ab 130 Euro und das Gigabyte GA-P35-DS3R ab 117 Euro. Ein offizieller Launch der Bearlake-Chipsätze durch Entwickler Intel steht uns ebenfalls noch bevor.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.