NEWS / Santa Rosa: MSI mit drei Subnotebooks der P-Serie
11.05.2007 10:00 Uhr    0 Kommentare

MSI stellt heute seine neue Subnotebook-Modellserie für den Geschäftskundenbereich vor. Mit dem Megabook PR200, Megabook PR300 und Megabook PR400, jeweils mit einem Wide-XGA-Display mit 12,2", 13,3" respektive 14" Bildschirmdiagonale, führt MSI die bereits auf der CeBIT angekündigte, neue P-Serie von Business-Notebooks ein. Die Intel Centrino Duo, bzw. Intel Centrino Pro Technologie wird hierbei von Funktionen wie draft n Wireless-LAN, 1.3 Megapixel Webcam, Intel Turbo Memory (Codename: Robson), Sicherheitsfunktionen wie TPM und einem Fingerprint-Reader sowie die Vorbereitung für Datenübertragung per Mobilfunk der dritten Generation (UMTS/WDCMA) ergänzt. Bei einem Gesamtgewicht samt Akku von lediglich 1,8 bis 2 kg sollen die neuen Business-Notebooks von MSI der optimale Begleiter auf Geschäftsreisen oder im Büro sein.

Die PR-Serie basiert auf der neuesten Generation der Intel Centrino Technologie (Codename: Santa Rosa). Der integrierte Intel 965 Express-Chipsatz soll, zusammen mit den Intel Core 2 Duo Mobilprozessoren, verbesserte Video- und Grafikleistung, schnelleren kabellosen Datentransfer (n-Draft), mehr Sicherheit und längere Akkulaufzeiten bieten. Erstmalig kommen dabei Intel Core 2 Duo Mobilprozessoren mit 800 MHz FSB zum Einsatz mit weiteren Funktionen wie Intel Smart Cache, Media Boost und Dynamic Power.

Das jeweils entsprechende Wide-XGA-Display des PR200, PR300 bzw. PR400 soll im 16:10-Breitbildformat bei einer maximalen Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten überzeugen. Im Intel 965 Express-Chipsatz arbeitet der integrierte Intel X3100 Grafikchip. Zu den weiteren Neuerung gehört die Intel Wireless WiFi Link 4965AGN, die einen schnelleren kabellosen Datentransfer nach dem (vorläufigen) Funkstandard 802.11n (draft n) ermöglicht, jedoch abwärtskompatibel zu den gängigen Standards 802.11a/b/g ist. Die Wireless-LAN-Verbindung lässt sich mit einem der vier Funktionsknöpfe an der Tastatur hardwareseitig ein- und ausschalten. In Punkto Kommunikationsschnittstellen verfügt die Megabook PR-Serie des weiteren über ein integriertes 56k-Modem, Bluetooth und einer Gigabit-Ethernet-Schnittstelle.

Alle Subnotebook-Modelle der PR-Serie sind mit einem 8x/4x DVD-Dualformat-Slimline-Brenner, 3-in-1-Kartenlesegerät (SD/MMC, MS/MS-Pro), drei USB 2.0-Anschlüssen sowie Turbo Memory Support (Robson) ausgestattet. Das PR300 und PR400 verfügen noch zusätzlich über eine i.Link-Schnittstelle.

Die Garantiezeit beträgt 2 Jahre inklusive Pick-Up- and Return-Service. Alle Subnotebook-Modelle der P-Serie mit Centrino Duo/Pro sind im Mai/Juni ab einem unverbindlich empfohlenen Preis von 1.199 Euro über den Handel erhältlich.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.