NEWS / eBay neu erleben: Neue Features und geänderte Preise
04.09.2007 17:00 Uhr    0 Kommentare

Unter dem Motto „eBay neu erleben“ bietet der Online-Marktplatz eBay seinen deutschen Nutzern ab sofort ein völlig neues Marktplatzerlebnis: Eine Vielzahl zentraler eBay-Seiten wurde inhaltlich und grafisch komplett überarbeitet. Gleichzeitig wurden neue Angebote und Services für den Handel auf dem Online-Marktplatz entwickelt. Für die mehr als 24 Millionen eBay-Mitglieder in Deutschland bedeutet das: eBay wird einfacher, günstiger, rückt näher an seine Kunden heran, und das Handeln auf dem Online-Marktplatz macht zukünftig noch mehr Spaß, so das Unternehmen in seiner heutigen Pressemitteilung.

Die heute vorgestellten umfangreichen Neuerungen richten sich dementsprechend vor allem an die privaten eBay-Nutzer. Im zweiten Quartal 2007 waren über 95 Prozent der aktiven Verkäufer Privatpersonen. Gleichzeitig soll die Neugestaltung von eBay aber auch noch mehr Menschen Lust machen, den Online-Marktplatz zum Kaufen und Verkaufen zu entdecken. Um das Kaufen und Verkaufen für die Nutzer noch leichter und einfacher zu machen, hat eBay viele zentrale Seiten inhaltlich und grafisch komplett überarbeitet und übersichtlicher und klarer strukturiert. Im völlig neuen Design präsentiert sich die eBay-Startseite. Ebenfalls komplett überarbeitet wurde „Mein eBay“, der persönliche Bereich der Mitglieder. Mit einer klareren Struktur und der Nutzung moderner Technologien wie Layer ermöglicht „Mein eBay“ einen noch schnelleren Überblick über alle aktuellen Aktivitäten bei eBay. Nach einer ersten Testphase werden voraussichtlich alle deutschen Mitglieder ab Oktober 2007 die Möglichkeit haben, das neue „Mein eBay“ im Rahmen einer Betaphase zu nutzen.

Durch die Möglichkeit, Artikel mit dem „Verkaufen-in-drei-Minuten“-Kurzformular innerhalb kürzester Zeit zum Verkauf einzustellen, bietet eBay außerdem allen privaten Verkäufern, die ihr Angebot besonders schnell auf dem Online-Marktplatz einstellen wollen, eine völlig neue Verkaufserfahrung. Alle wichtigen Angaben zum Artikel sind innerhalb von nur sechs Schritten gemacht - dank einer sinnvollen Konzentration auf das Wesentliche und der Beschränkung auf die wichtigsten Zusatzoptionen. Schließlich gestaltet eBay auch die Suche noch schneller, einfacher und komfortabler. Die Suchtechnologie ist komplett überarbeitet worden. Sie basiert zukünftig auf Produktgruppen mit frei kombinierbaren Hauptmerkmalen, die es den Nutzern ermöglichen, ihre Suchen viel genauer und individueller zu definieren und vor allem auch schneller zu variieren. Das System befindet sich aktuell in einer ersten Testphase und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2008 auf dem gesamten deutschen Marktplatz eingeführt.

Zu den weitreichenden Veränderungen gehört auch ein neues preisgünstiges Angebot für die Nutzer. Seit heute kostet das Einstellen eines Artikels mit 1 Euro Startpreis inklusive Galeriebild nur noch 49 Cent. Bislang war für diese Kombination genau 1 Euro zu entrichten - 25 Cent für den Artikel und 75 Cent für das Galeriebild, mit dem das Artikelfoto als Vorschaubild in den Artikellisten und in der Galerie angezeigt wird. Die Verkäufer profitieren dadurch gleich doppelt: Wer sich für die neue Pauschale entscheidet, erhöht mit dem Galeriebild auch seine Chance auf einen erfolgreichen Verkauf. 85 Prozent aller Auktionen von Privatleuten mit Startpreis 1 Euro und Galeriebild werden erfolgreich verkauft. Mit der mehr als 50-prozentigen Senkung der Gebühren für dieses Angebotsformat möchte eBay den Anteil dieses Formats noch weiter erhöhen und so die privaten Verkäufer noch erfolgreicher machen.

Die wichtigste Neuerung beim Service: Die Gebühr für die telefonische Kundenhotline wird ab sofort deutlich von bislang 59 auf 14 Cent pro Minute aus dem deutschen Festnetz gesenkt. eBay reagiert damit auf Untersuchungen, die gezeigt haben, dass per Telefon Fragen und Probleme der eBay-Kunden wesentlich schneller geklärt werden können und zugleich eine sehr viel höhere Zufriedenheit der Nutzer mit dem Kundenservice erreicht werden kann als per E-Mail. Gleichzeitig stärkt eBay damit auch den persönlichen Kontakt zu den Mitgliedern.

eBay präsentiert außerdem eine neue Möglichkeit, Produkte darzustellen: Verkäufer können ab sofort Videos in ihre Artikelbeschreibungen integrieren und ihre Angebote so noch lebendiger und attraktiver gestalten. Damit macht eBay einen weiteren wesentlichen Bestandteil der Web 2.0-Ideen für seine Nutzer verfügbar. Dabei führt kein HTML-Link auf das Video. Der Film wird vielmehr direkt in die Seite integriert und lässt sich durch Anklicken auf der Artikelseite abspielen. Ebenfalls neu: Das Trendbarometer. Es zeigt unter auf einen Blick und nach Kategorien sortiert, welche Artikel auf dem Online-Marktplatz gerade heiß begehrt sind. Ebenso verrät die neue Seite, welche Angebote die meisten Gebote erhalten und wonach auf eBay aktuell besonders oft gesucht wird. So erhalten Käufer einen schnellen Überblick über besonders begehrte Artikel. Verkäufer können das Trendbarometer nutzen, um sich mit Blick auf ihr eigenes Angebot über Trends und Marktentwicklungen zu informieren.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.