NEWS / Menlow: Intel Centrino Atom Plattform bei uns im Überblick
02.04.2008 06:00 Uhr    0 Kommentare

Das Medium Internet, speziell das World Wide Web, hat eine beispiellose Entwicklung hinter sich. 1989 in Genf am Kernforschungszentrum Cern für den besseren Austausch von Wissenschaftlern aller Welt entwickelt, stieg es schnell zu einem der wichtigsten Informationsmedien der Neuzeit auf und wird heute von rund 70 Prozent aller deutschen Haushalte genutzt. Global gesehen ist schon jeder fünfte Mensch auf dem Erdball online. Mit der Vielfältigkeit und der steigenden Abhängigkeit, wird aber auch der mobile Zugriff auf das Internet immer wichtiger. Im Moment steht dem schnellen Zugriff mit kleinen Geräten wie Smart Phones oder PDAs allerdings der Energieverbrauch, aber auch die teuren Volumentarife im Weg.

Für diese Herausforderungen wurde die unter dem Codenamen Menlow entwickelte Prozessortechnologie geschaffen. Mit der ersten reinen Plattform für so genannte Mobile Internet Devices (MIDs) setzt man mit der Namensgebung Intel Centrino Atom auf die gleiche Strategie die bereits im Notebooksegment in den letzten Jahren sehr erfolgreich war. MIDs mit Atom Prozessor, zugehörigem Controller Hub (dazu später mehr) und gewissen Display- bzw. Gehäusegrößen, werden mit einem eigenen Centrino Atom Logo darauf hinweisen, dass es sich um ein Gerät mit oben erwähnter Hardware und der Unterstützung für drahtlose Funkverbindungen wie WiFi, WiMax, UMTS oder Kombinationen aus diesen, handelt.

Nachdem wir uns nun einen kurzen Überblick über die Einsatzgebiete gemacht haben, werden wir in unserem Artikel auf die Hardwaredetails des Silverthorne Prozessors und dessen Modelle, sowie den dazugehörigen Controller Hub (Poulsbo) eingehen. Wir wünschen Ihnen wie immer viel Spaß beim Lesen!

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.