NEWS / Intel Nehalem Extreme Edition wird Intel Core i7 getauft
11.08.2008 18:15 Uhr    0 Kommentare

Die Intel Desktop-Prozessoren auf Basis der anstehenden neuen Mikroarchitektur (Codename "Nehalem") werden den Markennamen "Intel Core Prozessor" tragen. Die ersten Vertreter der neuen Prozessorfamilie einschließlich einer "Extreme Edition" Version erhalten die Bezeichnung "i7" und werden unter dem Namen "Intel Core i7 Prozessor" auf den Markt kommen. Die Prozessoren werden im Laufe diesen und kommenden Jahres auf den Markt kommen und werden zur einfachen Identifizierung ebenfalls mit neuen unterschiedlichen Zusatzbezeichnungen versehen.

Der Prozessor-Markenname Intel Core hat sich über die letzten Jahre auf breiter Ebene im Markt etabliert. So ist es nur logisch, dass auch die jüngste Intel Prozessorfamilie Intel Core heißen wird, so das Unternehmen in seiner heutigen Pressemitteilung. Das Intel Core i7 Prozessor-Markenlogo wird es für High-End Desktop-PCs geben. Die für höchste Leistungsansprüche konzipierte "Extreme Edition" wird durch ein separates schwarzes Logo gekennzeichnet. Die einzelnen Chipversionen werden sich durch jeweilige Modellnummern voneinander unterscheiden. Die ersten Produkte auf Nehalem-Basis sollen im vierten Quartal dieses Jahres in Produktion gehen. Die Prozessoren sind mit Hyper-Threading Technology ausgestattet und können somit bei vier physikalischen Prozessorkernen gleichzeitig acht Software-Threads abarbeiten.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.