NEWS / Erstes GeForce 9-Kind: Nvidia stellt GeForce 9600 GT vor
22.02.2008 03:15 Uhr    0 Kommentare

Mit dem GeForce 9600 GT Grafikchip präsentiert Nvidia das erste Kind der kommenden GeForce 9-Serie. Laut Angaben der Entwickler bringt die neue 65 nm GPU (Codename: G94) bis zu 116 Prozent mehr Performance als seine Vorgänger und ist zu einem äußerst attraktiven Preis erhältlich.

Nvidias GeForce 9600 GT wird von 64 Stream-Prozessoren angetrieben, von denen jeder einzelne mit 1625 MHz arbeitet - der Chiptakt beträgt 625 MHz. Das 256 Bit-Speicherinterface läuft mit 900 MHz, wodurch die angebundenen 512 MB GDDR3-Speicher (Nvidia-Referenz) mit bis zu 57,6 Gigabyte pro Sekunde angesprochen werden können. Der GeForce 9600 GT Chip unterstützt den PCIe 2.0-Standard und ist abwärtskompatibel zu PCIe 1.1. Die PureVideo-Technologie erlaubt des Weiteren das Abspielen von hochauflösenden HD-Videos und Blu-ray-Filmen. Die Video Processing Engine übernimmt dabei die Dekodierung von H.264-Videos und entlastet die CPU, so dass sie andere Tasks abarbeiten kann. Dadurch wird auch der Stromverbrauch reduziert.

Die unverbindliche Preisempfehlung von Nvidia für GeForce 9600 GT basierte Grafikkarten beträgt 169 Euro. Aktuell werden erste Karten bereits ab etwa 150 Euro gelistet und sind ebenso ab sofort von zahlreichen Board-Partnern verfügbar (Quelle: Geizhals.at).

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.