NEWS / Q4 2007: Intel steigert Nettogewinn um über 50 Prozent
16.01.2008 13:45 Uhr    0 Kommentare

Die Intel Corporation erzielte im vierten Quartal 2007 einen Umsatz von 10,71 Milliarden Dollar, einen Nettogewinn von 2,27 Milliarden Dollar und einen Gewinn pro Aktie von 0,38 Dollar. Die Gewinne stiegen wesentlich stärker als die Umsätze, was auf den Erfolg der Umstrukturierungsmaßnahmen zurückzuführen ist, so Intel. Verglichen mit dem Vorjahresquartal stieg der Nettogewinn um über 50 Prozentpunkte an.

Im gesamten Jahr 2007 erzielte Intel einen Umsatz von 38,33 Milliarden Dollar, was einem Plus von etwa 8 Prozent gegenüber dem Vorjahre entspricht. Der Nettogewinn lag bei 6,98 Milliarden Dollar, der Gewinn pro Aktie bei 1,18 Dollar. Intel erwirtschaftete über 12 Milliarden Dollar an liquiden Mitteln. Die Dividendenausschüttung betrug 2,6 Milliarden Dollar; außerdem investierte die Firma 2,75 Milliarden Dollar in den Rückkauf von 111 Millionen Aktien.

"2007 war das Jahr der Innovationen für Intel", sagte Intel Präsident und CEO Paul Otellini. "Unsere Investitionen in neue Produkte und die gleichzeitige Effizienzsteigerung im Unternehmen trugen Früchte. Unsere Kunden setzen auf die Intel Core Mikroarchitektur. Damit stärkten wir unsere Wettbewerbsfähigkeit und erreichten eine beachtenswerte Steigerung im operativen Bereich. Wir sind für 2008 durch die in der Geschichte unseres Unternehmens beste Kombination von Produkten, Siliziumtechnologie und Fertigungsprozessen gerüstet."

Quartalszahlen Intel Corporation
Q4 2007 Q4 2006 Q23 2007
Umsatz 10,71 Mrd. $ 9,7 Mrd. $ 10,09 Mrd. $
Nettogewinn 2,27 Mrd. $ 1,5 Mrd. $ 1,86 Mrd. $
Gewinn je Aktie 0,38 $ 0,26 $ 0,31 $

Für das erste Quartal 2008 erwartet man einen Umsatz zwischen 9,4 und 10 Milliarden US-Dollar.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn

#Intel 

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.