NEWS / LG präsentiert Centrino 2 Notebook-Familie
29.07.2008 15:45 Uhr    0 Kommentare

Geht es nach Hersteller LG, ist starke Rechenleistung jetzt auch unterwegs kein Problem mehr: LG stellt drei Notebook-Serien S510/R510/R410 vor, die mit Centrino 2 Technologie ausgestattet sind. Die Notebooks sollen dabei sowohl den professionellen User als auch den Privatanwender überzeugen.

Höchstleistung für Profis: Die S510 Serie. Die LED-Hintergrundbeleuchtung des S510-Displays garantiert eine um 50 Prozent bessere und klarere Darstellungsqualität als durchschnittliche LCDs. Die Ausstattung der Notebooks, zu der die Core 2 Duo Prozessoren P9500, P8600 und P8400 sowie bis zu 4 GB DDR3-Speicher zählen, entspricht den Anforderungen der professionellen User. Darüber hinaus arbeitet die S510 Serie mit der Nvidia GeForce 9600M GT und soll sowohl maximale 3D-Leistung als auch wenn nötig minimalen Energieverbrauch ermöglichen. Abgerundet wird der Auftritt der neuen Notebooks durch eine klare Optik: Gebürsteter Aluminium-Look außen und eine mattschwarze Wabenstruktur innen zeichnen das pure Iceberg-Design der S510 Serie aus.

LG R510 Rosolina

LG R510 Rosolina

Multimedia-Fans erhalten mit der neuen R510 und R410 Serie von LG Notebooks im cleanen Martini-Design. Farbverläufe von Schwarz zu Rot bzw. zu Grau an der Außenseite stehen im Kontrast zum reinen Weiß innen. Neben der eleganten Optik bieten die Notebooks Leistung vom Feinsten: Ein Core 2 Duo Prozessor, Intel PM45-Chipsatz, eine GeForce 9600M GS bzw. 9300M GS Grafikkarte und ein HDMI-Anschluss für Entertainment-Anwendungen. Der „LG Smart Indicator“ ermöglicht die einfache Bedienung und Kontrolle der unterschiedlichen Einstellungen, während der eSATA-Port eine sechs Mal schnellere Übertragung als USB ermöglicht. Die S510 Serie setzt neue Standards bei der schnellen Multimediaverarbeitung und ist Portreplikator-fähig.

Für ein komplettes Line-Up plant LG ab August 2008 die Einführung von weiteren 12-Zoll-, 13,3-Zoll, und 17-Zoll-Notebooks auf Intel Centrino 2 Technologie. Die Modelle mit Preisempfehlungen im Überblick:

  • R510 Rosolina P8600 (R510-S.APSAG), ab 999 Euro
  • R410 Conzano P8400 (R410-K.APRAG), ab 999 Euro
  • S510 Nizzoria P8400 (S510-X.CBCDG), ab 1.399 Euro
  • S510 Ilbono P8600 (S510-X.CBCBG), ab 1.499 Euro
  • S510 Perlo P9500 (S510-X.CBCAG), ab 1.599 Euro

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.