NEWS / Ascent und Dominator: DDR3-2000 von Corsair und Mushkin
29.05.2008 17:45 Uhr    0 Kommentare

Hersteller Mushkin gibt die sofortige Verfügbarkeit der neuen XP3-16000 Speicher bekannt. Die neuen DDR3-Riegel arbeiten mit Frequenzen von bis zu 2000 MHz bei einer Spannung von 1,9 bis 2,0 Volt. Bei diesen Modulen ist erstmalig in Europa der neue Black Ascent Heatsink in patentierter Nano Spreader Technologie eingesetzt. Weitere Modelle mit der neuen Technologie werden in Kürze folgen.

Die von Celsia Technologies entwickelte Nano Spreader Technologie "enhanced Vapor Chamber Interface" (eVCI) arbeitet nach Angaben des Unternehmens bis zu 30 Prozent effektiver als eine herkömmliche Heatpipe-Kühlung. In Kombination mit dem legierten Aluminium-Heatspreader, konnte bei Tests mit DDR2-Modulen die direkte Umgebungstemperatur um 48 Prozent, gegenüber einem Standardmodul ohne Heatspreader, gesenkt werden. Gleichzeitig ließen sich die Module, die mit einem Black Ascent Heatsink versehen waren, um 48 MHz höher übertakten. Inwiefern sich dies auch auf die neuen DDR3-2000 Speichermodule übertragen lässt, ist aktuell nicht bekannt.

Mushkin DDR3-2000 mit Black Ascent Heatsink

Mushkin DDR3-2000 mit Black Ascent Heatsink

Die Module sind ab sofort als 2 GB Kit (2x 1 GB) XP3-16000 mit den Latenzen 9-9-9-24 in der weißen Mushkin Holzbox verfügbar. Einen genauen Preis hat man bislang nicht veröffentlicht.

Auf der anstehenden Computex 2008 in Taipei (3. bis 7. Juni) wird auch Corsair neue DDR3-Speicher der Öffentlichkeit präsentieren. Darunter ein 4 GB (2x 2 GB) DDR3-2000 Speicherkit der Dominator-Serie. Wie gewohnt basieren die Module auf der DHX-Kühltechnologie, die schon seit einigen Dominator-Generationen souverän ihre Dienste verrichtet. Das neue Kit wird ab dem kommenden dritten Quartal diesen Jahres in den Handel gelangen und für etwa 675 US-Dollar (nach aktuellem Kurs gut 430 Euro) den Besitzer wechseln.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.