NEWS / Hyundai stellt vier neue Widescreen-Displays bis 24 Zoll vor
02.05.2008 14:00 Uhr    0 Kommentare

Der koreanische Display-Hersteller Hyundai erweitert seine N-Serie um vier neue Modelle im 16:10-Format. Die neuen Displays tragen die Bezeichnungen N90W (19") und N200Wa (20") sowie N240Wd und N240Wa (beide 24").

Der neue 24-Zoller N240Wd verfügt über einen digitalen DVI-D Eingang mit HDCP-Unterstützung und lässt sich alternativ über zwei analoge D-Sub Schnittstellen ansteuern. Der Dual-D-Sub-Anschluss ermöglicht den Einsatz an mehreren Quellen wie beispielsweise stationärem PC und Notebook ohne lästiges Umstecken der Anschlusskabel. Auch die Modelle N200Wa und N240Wa verfügen über dieses nützliche Feature. Der N240Wd/a glänzt mit einer hohen WSXGA+ Auflösung von 1920 x 1200 Pixel, die Modelle N90Wa und N200Wa arbeiten bei 1440 x 900 bzw. 1680 x 1050 Bildpunkten. Dank der Reaktionszeit von 5 ms können sich Film-, Spiele- und Videofans über die schlierenfreie Bilddarstellung ohne Nachzieheffekt freuen, so Hyundai in seiner Pressemitteilung. Durch das Kontrastverhältnis von bis zu 2000:1 (N90W bis 800:1, N200Wa bis 3000:1/DCR) und einer Helligkeit von 400 cd/m² (N90Wa/N200Wa entsprechend 300 cd/m²) sollen die neuen Displays für optimale Bildqualität sorgen. Für die Klangwiedergabe sind zwei Stereo Lautsprecher mit einer Leistung von 2x 3 Watt integriert. Die Blickwinkel betragen bei allen vier Varianten jeweils 160 Grad vertikal und horizontal.

Die vier Geräte sind in Deutschland bereits im Handel erhältlich. Die unverbindlichen Preisempfehlungen liegen bei 189 (N90W), 219 (N200Wa), 399 (N240Wd) respektive 369 Euro (N240Wa). Im zweiten Quartal 2008 wird die N-Serie außerdem um den 26-Zoller N260W erweitert.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.