NEWS / VPL-EW5: Sony stellt neuen WXGA-Beamer mit HDMI vor
24.11.2008 17:30 Uhr    0 Kommentare

Am Tag anspruchsvolle Business-Präsentationen halten und am Abend bei einer Blu-ray Disc auf dem Sofa entspannen, das soll der neue VPL-EW5 von Sony möglich machen. Der VPL-EW5 mit Wide-XGA-Auflösung ist ein Multitalent unter den Einstiegsprojektoren und stellt sich mit seiner HDMI-Schnittstelle den HD-Formaten der Zukunft. Die WXGA-Auflösung (1.280 x 800) spielt Filme oder Videos im 16:10-Format direkt von einem Laptop, PC oder von einer Spielkonsole ab. Der VPL-EW5 verfügt über die neuen anorganische 0,59" BrightEra 3LCD-Panels von Sony, das die zeitbedingte Farbabschwächung minimieren soll. Die Helligkeit beträgt je nach Einstellung bis zu 2.000 ANSI-Lumen, das Kontrastverhältnis 700:1. Die 190 W UHP Hochdruck-Lampe verfügt nach Angaben von Sony über eine Lebensdauer von 3.000 Stunden und die maximale Leistungsaufnahme des 3 kg schweren Geräts beträgt 260 Watt. Außerdem ist ein 1 Watt Mono-Lautsprecher integriert.

Der VPL-EW5 von Sony

Der VPL-EW5 von Sony

Das Gehäuse ist bereits auf einen Neigewinkel von 8° eingestellt. Das heißt, die Projektion ist direkt richtig proportioniert. Die Vorrichtungen zur Höhenverstellung und zur Steuerung sind einfach zu bedienen und leicht zugänglich. Zukunftssicher ist beim VPL-EW5 aber nicht nur die Technik: Käufer können den inkludierten PrimeSupport noch bis zum 31.12.2008 ohne zusätzliche Kosten von drei auf fünf Jahre verlängern und erhalten dadurch zusätzliche Investitionssicherheit. Der Preis des VPL-EW5 liegt bei 750 Euro exklusive Mehrwertsteuer, was knapp 900 Euro Kaufpreis für Deutschland bedeutet.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.