NEWS / Dell in diesem Jahr erstmals auf der Systems
13.10.2008 14:15 Uhr    0 Kommentare

Dell wird in diesem Jahr zum ersten Mal als Aussteller auf einer IT-Messe, der Systems in München vom 21. bis 24. Oktober, in Deutschland vertreten sein. Thematische Schwerpunkte sind unter anderem Simplify IT und Green IT.

Nach über 20 Jahren Direktvertriebs hat Dell eine Neuausrichtung des Unternehmens in die Wege geleitet. Im Mittelpunkt steht dabei die Erweiterung des direkten Geschäftsmodells um zusätzliche Vertriebswege. So hat Dell seit Einführung des neuen Channelprogramms PartnerDirect Anfang des Jahres zahlreiche Partner gewonnen, die das Dell-Angebot mit ihrer Branchenexpertise ergänzen und Lösungen aus einer Hand bieten können. Des Weiteren hat sich Dell auch dem Thema gezielter Akquisitionen geöffnet, wie die Übernahme des Storage-Anbieters EqualLogic zeigt. Auch sein Produktportfolio hat Dell konsequent erweitert, um neben Unternehmenskunden zusätzlich Privatkunden stärker zu adressieren. Da heute neben der Funktionalität und dem Preis-Leistungs-Verhältnis auch das Produktdesign die Kaufentscheidung zunehmend bestimmt, hat Dell vor allem in diesem Bereich neue Wege beschritten und eine ganze Reihe innovativer Produkte auf den Markt gebracht, die in punkto Design Maßstäbe setzen. Mit seinen Produkten und Lösungen, die Dell auf der Systems präsentiert, unterstreicht das Unternehmen seinen Anspruch, die Komplexität in der IT zu reduzieren und die Implementierung sowie den Einsatz von IT-Lösungen im Unternehmen erheblich zu vereinfachen - Stichwort "Simplify IT".

Ein weiterer Schwerpunkt von Dells Messeauftritt ist das Thema "Green IT" und Energieeffizienz im Rechenzentrum. Ein Beispiel sind die Energy-Smart-Lösungen von Dell: Laut Dell-internen Analysen verbrauchen PowerEdge-M-Blade-Server in der Energy-Smart-Variante mit Windows Server 2008 bis zu 11% weniger Strom und erreichen ein bis zu 28% besseres Performance-pro-Watt-Verhältnis als vergleichbare Geräte. Mit der Microsoft Hyper-V-Technologie in Windows Server 2008 bieten PowerEdge-Server von Dell zudem eine ideale Plattform für Virtualisierungen. Damit sind Unternehmen in der Lage, den Stromverbrauch weiter zu reduzieren und die Ressourcen in ihren Rechenzentren besser auszulasten. Auch der Einsatz von neuen Netzteilen mit einem Wirkungsgrad von 80% erhöht die Energieeffizienz um 10 bis 12% gegenüber Netzteilen älterer Generationen. Im Mobility-Segment hat Dell angekündigt, die LED-Technik bei allen Notebook-Modellen einzuführen. Innerhalb eines Jahres sollen alle Notebook-Displays mit einer quecksilberfreien sowie stromsparenden und damit auch CO2 reduzierenden LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet werden.

Dell zeigt auf der Systems unter anderem seine aktuellen, umweltfreundlichen Business-Notebooks der Latitude E-Serie, die Maßstäbe bei Gewicht, Design und Robustheit setzen sollen. Vorgestellt werden ultra-portable 12,1-Zoll-Modelle mit einem Gewicht von lediglich 1,0 kg und 14,1- bzw. 15,4-Zoll-Notebooks für High-Performance-Anwender, die ihre Desktopsysteme ersetzen wollen. Die Notebooks basieren auf neuen Technologien, die zum Beispiel eine einfache Bedienung durch eine zentrale Einstellung für das Power-Management, die Konfiguration der Verbindungen und des Sicherheits-Managements ermöglichen oder bei ausgewählten Modellen Akkulaufzeiten von bis zu 19 Stunden bieten. Zudem zeigt Dell den Tablet PC Latitude XT, mit 1,6 kg eines der leichtesten Geräte auf dem Markt. Dell zeigt außerdem den All-in-One-PC XPS One und das Premium-Notebook Dell XPS M1330, die beide nicht nur durch ihre Leistungsdaten, sondern vor allem auch durch ihr schickes Äußeres bestechen sollen.

Quelle: E-Mail, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.