NEWS / Gigabyte stellt Ultra Durable 3 Motherboard-Technologie vor

29.09.2008 13:00 Uhr    Kommentare

Gigabyte stellt mit seiner neuen Ultra Durable 3 Technologie das erste Motherboard-Design für Endkunden DesktopPCs vor, dessen Spannungsversorgungs- als auch die Masseschicht mit ingesamt 60 g Kupfer aufgebaut sind. Ingesamt soll der gut wärmeleitende Stoff für eine deutlich niedrigere Systemtemperatur, bessere Energieeffizienz und höhere Stabilität bei der Übertaktung sorgen soll. Bei herkömmlichen Motherboard-Designs werden nur rund 30 g (1 Unze) Kupfer für jede Schicht verwendet, so Gigabyte.

Durch die Verdoppelung der Kupfermenge ist eine effektivere Lösung für die thermische Kühlung möglich, denn die Wärme wird besser aus kritischen Bereichen des Motherboards wie etwa dem CPU-Stromversorgungsbereich abgeführt und auf die gesamte Leiterplatte verteilt. Mit Ultra Durable 3-Motherboards von Gigabyte sollen gegenüber herkömmlichen Motherboards bis zu 50°C kühlere Arbeitstemperaturen der oben erwähnten Bereiche möglich sein. Darüber hinaus soll durch die Verdoppelung der Kupfermenge die Impedanz der Leiterplatte um 50 % gesenkt werden. Die Impedanz drückt aus, wie stark ein Schaltkreis den Stromfluss hemmt. Je geringer diese Hemmung ausfällt, umso weniger Energie geht verloren.

P45-Motherboards mit Ultra Durable 3 Technologie von Gigabyte bieten native Unterstützung für DDR2-Speicher bis zu 1366 MHz. Weitere Features sind das Gigabyte Quick Boost, welches eine automatische CPU-Leistungsoptimierung für unterschiedliche Hardwarekombination erlaubt und das Dynamic Energy Saver (DES), welches eine neue Energiespartechnologie darstellt. Mit der Unterstützung für VRD 11.1 von Gigabyte Dynamic Energy Saver Advanced kann ein Motherboard im Ruhezustand auf eine Phase herunter schalten, wodurch erheblich höhere Energieeinsparungen möglich sein sollen.

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.

KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PLUS G3 2 TB

Mit der EXCERIA PLUS G3 bietet KIOXIA eine Consumer-SSD mit PCI Express 4.0 x4 Interface an. Wir haben uns das 2-TB-Modell der Serie, basierend auf BiCS5-Flashspeicher, im Test genau angesehen und verglichen.

KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD mit 2 TB im Test
KIOXIA EXCERIA PRO SSD 2 TB

KIOXIA bietet mit der EXCERIA PRO einen Serie interner PCIe Gen4 SSDs an, die für Kreative, Gamer und Profis konzipiert ist. Wir haben uns im Praxistest das 2-TB-Modell der Familie zur Brust genommen.