NEWS / Deskstar 7K2000: Hitachi liefert erste 2 TB Festplatte aus
06.08.2009 23:45 Uhr    0 Kommentare

Hitachi Global Storage Technologies liefert ab sofort die neue Deskstar 7K2000 Festplatte aus. Die Deskstar 7K2000 nutzt bereits in der vierten Generation Hitachis 5-Platter-Design mit dem bewährten Perpendicular Magnetic Recording (PMR), bei dem die magnetischen Bits senkrecht in der Plattenoberfläche angeordnet sind und so höhere Speicherkapazitäten ermöglichen. Weiterhin verfügt die 7K2000 über einen Cache von 32 MB, ein SATA2-Interface und zeichnet sich durch ein besonders leises Betriebsgeräusch aus.

Hitachi GST hat außerdem seine Familie an Desktop-Festplatten mit hoher Speicherkapazität überarbeitet. Die neue Produktfamilie Deskstar 7K1000.C verfügt über ein Speichervermögen von bis zu 500 GB pro Platter und ist in Größen zwischen 160 GB und 1 TB verfügbar. Alle Platten der Familie drehen mit 7200 Umdrehungen pro Minute. Wie schon die vorhergehenden Platten-Generationen sind die Deskstar 7K2000 und 7K1000.C mit 512 Byte Sektor-Formatierung sowie dem Hitachi Ramp Load/Unload Design ausgestattet, um die Schreib-/Leseköpfe und das Datenmedium im Ruhemodus vor Beschädigungen durch Anstoßen oder Sturz zu schützen. Die Thermal-Fly-Height Control (TFC) stellt während der Schreib- und Leseprozesse einen konstanten Abstand der Schreib-/Leseköpfe über dem Medium sicher und erhöht so die Datensicherheit. Die Deskstar 7K1000.C Produktfamilie wird noch im laufenden Quartal weltweit zur Verfügung stehen.

Die Deskstar 7K2000 und 7K1000.C nutzen energiesparende Technologien wie den Hitachi Voltage Efficiency Regulator (HiVERT), um Powermanagement und Wärmeabstrahlung zu optimieren. Zum Beispiel brauchen sie im Leerlauf 10 Prozent weniger Energie als vorhergehende Plattengenerationen. Gemessen an der Leistungsaufnahme in Watt pro Gigabyte hat sich die Effizienz im Leerlauf sogar um 120 Prozent verbessert. Mit höchstens 4,4 Watt Leerlauf-Leistung zählt die neue Deskstar 7K1000.C zu den energieeffizientesten Festplatten ihrer Klasse.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.