NEWS / Intel basierter Classmate-PC Convertible ab sofort verfügbar
07.08.2009 00:30 Uhr    0 Kommentare

Der Classmate-PC Convertible auf Basis des Atom N270 Prozessors ist ab sofort in Deutschland verfügbar. Das speziell für den Einsatz in der Schule entwickelte Netbook zeichnet sich durch ein um 180 Grad drehbares Display, eine schwenkbare Kamera und eine berührungsempfindliche Oberfläche aus. Letztere lässt sich so einstellen, dass die Schüler bequem mit dem mitgelieferten Stift wie auf einem Blatt Papier schreiben können. Im Rahmen der zum Jahresanfang gestarteten Intel Learning Series wird der Classmate PC bereits mit Software ausgeliefert, die das schulische Lehren unterstützt. Die Intel Learning Series ist ein Bestandteil der Intel Bildungsinitiative, die unter anderem die Vermittlung von Medienkompetenz in der Schule fördert.

Intel Classmate-PC Convertible

Intel Classmate-PC Convertible

Der Classmate-PC der dritten Generation passt sich der Unterrichtssituation an: Das Netbook lässt sich wie gewohnt per Tastatur bedienen; das drehbare 8,9 Zoll LCD Display (1024 x 600 Pixel) und der mitgelieferte Stift sowie die Handschrifterkennung erlauben darüber hinaus das Schreiben oder Zeichnen direkt auf dem Display, wie in einem Schulheft. Das neue Tablet-Design bietet außerdem optional die Einstellung, die Handfläche auf dem Rand des drehbaren Displays abzulegen. So ist es Schülern möglich, mit dem Stift in der ihnen gewohnten Haltung zu schreiben. Die Classmate-PCs sind genau auf die Bedürfnisse von Schülern abgestimmt: Sie sind sehr robust verarbeitet, gegen Spritzwasser geschützt, verfügen über eine Flash-Disk und können an einem Tragegriff transportiert werden. Zudem sind die Netbooks so verarbeitet, dass sie auch einmal herunterfallen können, ohne sofort kaputt zu gehen. Für die nötige Leistung beim Lernen sorgen der Intel Atom N270 Prozessor, ein Intel 945GSE Chipsatz und 1 GB Arbeitsspeicher. Den langanhaltenden Lernspaß für mehr als sechs Stunden ermöglicht die im Vergleich zum Vorgängermodell um rund 30 Prozent erhöhte Akkulaufzeit.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.