NEWS / CeBIT 2009: QNAP präsentiert sein erweitertes Portfolio
23.02.2009 18:30 Uhr    0 Kommentare

Der taiwanesische Anbieter QNAP Systems zeigt auf der CeBIT in Hannover sein brandneues AJAX Benutzerinterface für alle NAS Geräte, des Weiteren die neuen TS-119/TS-219 Pro Turbo NAS Speicher sowie den neuen netzwerkfähigen High-Definition Multi-Media Spieler NMP-1000. Selbstverständlich werden auch die neuen auf Intel Atom Prozessor basierenden NAS Systeme TS-439 Pro, TS-639 Pro, TS-809 Pro, TS-809 Pro sowie die beiden Überwachungssysteme VioStor-5012 (12 Kanäle) und VioStor-5020 (20 Kanäle) präsentiert.

Der QNAP NMP-1000 Multimedia Spieler ist der neueste netzwerkfähige HD-Spieler zum abspielen von digitalen Videos, Fotos und Musiktiteln vom PC oder NAS Speicher im Heimnetzwerk. Das neue Gerät lässt sich mit Fernseher oder Stereoanlage verbinden und nutzen. Ausgestattet mit HDMI 1.3 Ausgang, SATA HDD Interface, Gigabit Netzwerkinterface unterstützt der Spieler zahlreiche unterschiedliche Formate als H.264 MKV, M2TS und FLAC. Des Weiteren unterstützt der neue QNAP NMP-1000 einige NAS Leistungsmerkmale wie File Server, FTP Server und PC-freien BT/FTP/HTTP Download.

QNAP präsentiert auf der CeBIT in Hannover auch die neueste Turbo NAS Firmware mit AJAX Webinterface. Die neue Firmware für alle NAS Geräte wird mit dieser GUI basierenden Oberfläche geliefert. Benutzer können dann über das GUI Interface ihr System konfigurieren und verwalten. Die neue Firmware soll des Weiteren mit Leistungsmerkmalen wie Echtzeitanzeige der Systemressourcen, all-in-one XDove Mailserver, Ajaxexplorer, Bonjour Networking und weiteren Merkmalen überzeugen.

So erweitert QNAP Systems seine bestehende Serie an NAS Speicherlaufwerken mit den neuen TS-119 Pro und TS-219 Pro Turbo Laufwerken im schwarzem glänzenden Design. Die kleinen NAS Speicher von QNAP überzeugen mit einer 1,2 GHZ CPU und 512 MB DDRII Speicher, iSCSI Service, Automatisches IP blocking, SMS Alert, zeitgesteuertes Ein-/ Ausschalten, import SSL Zertifikat, 2 IP Kameras für Überwachungszwecke, UPnP/DLNA Mediaserver, Highspeed BT/FTP/http Download, Softwareerweiterung via QPKG und zahlreiche weitere Spezifikationen.

Die beiden NAS Modelle TS-439 Pro und TS-639 Pro mit 4 und 6 Laufwerkeinschüben sind mit einem 1,6 GHz Intel Atom Prozessor und 1GB DDR2 Speicher ausgestattet. Das neue Design erlaubt die Installation der Festplatten vertikal, damit soll eine bessere und leistungsfähigere Kühlung der Festplatten gewährleistet sein. Weitere Leistungsmerkmale der Geräte sind: Zwei Gigabit LAN Anschlüsse für Load-Balancing, Failover und Multiple IP Unterstützung sind integriert worden. Parameter wie hot-swappable Festplattenkonfiguration, RAID 0/1/5/6/ 5+ Ersatz Disk Redundanz, iSCSI Service mit Thin Provisioning, AES 256-bit Verschlüsselung, Automatisches IP Blocking, SMS Alarm und SSL Sicherheitszertifikat.

Das QNAP TS-809 Pro Turbo wird mit einem Intel Core 2 Duo 2,4 GHz CPU und 2 GB DDR2 Speicher ausgeliefert. Die 8 Laufwerkeinschübe unterstützen eine maximale Speicherkapazität von bis zu 16 TB. RAID Leistungsmerkmale wie RAID 0/1/5/6/5+ Ersatz Disk, Online RAID Erweiterung, Online RAID Level Migration sind Standard. Das Gerät unterstützt iSCSI Service mit Thin Provisioning, AES 256-bit Verschlüsselung, Automatisches IP Blocking, SMS Alarm und SSL Sicherheitszertifikat.

Das TS-809U-RP Turbo NAS System ist ein Rackeinschub mit 2 Höheneinheiten. Bis zu 16 TB lassen sich mit dem System realisieren. Das System verfügt über Servereigenschaften wie RAID Sicherheit, integrierten iSCSI Service, AES 256-bit Verschlüsselung und hotswappable Festplattendesign. Das QNAP TS-809U-RP wird mit einem Intel Core 2 Duo 2.4 GHz CPU und 2 GB DDR2 Speicher ausgeliefert. Das Gerät verfügt über zwei redundante Stromversorgungen und erlaubt einen 24x7 ständigen Betrieb.

Die VioStor-5012 und 5020NVR verfügen über 5 Laufwerkseinschübe zur sicheren Online Überwachung und Aufzeichnung. Mit dem 1,6 GHz Intel Celeron Prozessor sowie 1 GB DDR2-Speicher liefern die Systeme genug Rechenleistung um 12 bzw. 20 Videokanäle zu verwalten. Geplante und ausgelöste Aufzeichnungen können mit einer Aufzeichnungsgeschwindigkeit von bis zu 30 Bildern pro Sekunde im MPEG4 und Motion JPEG Format erfolgen. Die VioStor-NVR unterstützen eine leistungsstarke Megapixel-Aufzeichnung (bis zu 8 Megapixel) von verschiedenen IP-Kameras zu jeder Zeit, überall über das Web und unabhängig von PCs. Die QNAP NVR Hochleistungs-Netzwerk-Videorecorder bilden zusammen mit den Axis, Panasonic, Canon, Sony, D-Link, Arecont, Mobotix, IQeye, GANZ, Vivotek, ACTi, Toshiba, LevelOne, Edimax, ELMO, Etrovision und Y-CAM Netzwerk-Kamera´s ein leistungsfähiges Überwachungssystem mit insgesamt 12/20 Überwachsungskanälen.

QNAP auf der CeBIT 2009: Halle 19, Stand D13

Quelle: E-Mail, Autor: Alexander Knogl
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.

KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3070 SG (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3070 SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3070 Serious Gaming bietet KFA2 eine Ampere-Grafikkarte im Custom-Design und mit praktischem 1-Click OC an. Wir haben den Boliden im Test beleuchtet und mit anderen GeForce RTX 3000 Modellen verglichen.