NEWS / DDR3-1866: Mushkin mit XP3-15000 Triple-Channel-Kits
29.01.2009 16:30 Uhr    0 Kommentare

Mushkin Enhanced gibt mit dem heutigen Tage die Verfügbarkeit der neuen XP3-15000 DDR3-Kits bekannt. Mit einem Takt von 1866 MHz und Latenzen von 8-9-8-24 bieten die Speicher ein hohes Maß an Performance auf Intel X58 Plattformen. Für den Betrieb der Module bei 1,86 GHz, ist eine Versorgungsspannung von 1,65 Volt notwendig. Jedes Modul ist auf Overclockingpotential handgetestet und mit dem bewährten FrostByte-Heatspreader versehen, um die Speicher auch unter härtesten Bedingungen in sicheren Temperaturbereichen zu halten, so der Hersteller.

Die XP3-15000 Kits werden ab sofort verfügbar sein und in Triple-Channel Kits mit 3 oder 6 GB den Besitzer wechseln. Genaue Angaben zu den Preisen sind bislang nicht bekannt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn

#Intel 

ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZOTAC ZBOX Magnus One ECM73070C Test
ZBOX Magnus One ECM73070C

ZOTAC bietet mit der neuen ZBOX Magnus One ECM73070C einen kompakten Gamer-Barebone-PC mit GeForce RTX 3070 Grafik und Intel Comet Lake-S CPU an. Wir haben uns den Powerzwerg im Praxistest zur Brust genommen.

INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red im Test
INNO3D RTX 3060 iCHILL X3 Red

Mit der iCHILL X3 Red bietet INNO3D eine GeForce RTX 3060 im extravaganten Design an. Die Karte kommt mit einer starken Triple-Fan-Kühlung, Heatpipe-Technologie und LED-Beleuchtung. Mehr dazu in unserem Praxistest.

Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB im Test
Crucial X6 Portable SSD 4 TB

Mit der X6 Portable SSD bietet Crucial bereits seit längerer Zeit eine Familie flinker USB-SSDs an. Seit Anfang März gesellt sich nun auch ein größeres 4-TB-Modell hinzu. Mehr zum Neuling der Familie lesen Sie in unserem Test.

KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3060 EX (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3060 EX (1-Click OC) bietet Hersteller KFA2 eine Grafikkarte auf Basis der neuen GA106-GPU von Nvidia an. Was die Karten neben satten 12 GB GDDR6-Speicher noch zu bieten hat, lesen Sie in diesem Praxistest.