NEWS / Dell G2210 und G2410: Energiesparende LED-Displays
14.01.2009 18:45 Uhr    0 Kommentare

Dell bringt mit dem G2210 und G2410 zwei Widescreen-LED-Displays auf den Markt, die in punkto Energieeffizienz und Performance neue Maßstäbe im Display-Segment setzen sollen. Zielsetzung bei der Produktentwicklung war eine maximale Energieeffizienz durch den Einsatz der LED-Technologie und hohe Umweltverträglichkeit durch eine weitgehende Verwendung recycelter Materialien, so Dell. Die durchschnittliche Leistungsaufnahme ist um die Hälfte geringer als bei vergleichbaren Displays - wie zum Beispiel der Dell-E-Serie. Der Energieverbrauch liegt im Ruhezustand unter 0,15 Watt.

Mittels eines integrierten Lichtsensors kann die Helligkeit der Umgebung gemessen und dementsprechend automatisch die Bildschirmhelligkeit angepasst werden. Ein dynamisches Dimming reduziert automatisch die Bildschirmhelligkeit, wenn die dargestellten Inhalte überwiegend weiß oder hell sind. Darüber hinaus kann mit dem "PowerNap"-Bildschirmschoner die Monitorbeleuchtung auf ein Minimum reduziert oder in den Ruhezustand geschaltet werden - je nach Anwenderwunsch. Durch den niedrigen Stromverbrauch entsprechen die Displays den ENERGY-STAR-Kriterien.

Dell G2210

Dell G2210

Umweltverträgliche Materialien werden sowohl bei der Produktherstellung als auch bei der Verpackung verwendet. Das bedeutet unter anderem einen vollständigen Verzicht auf PVC, bromierte Flammschutzmittel, Arsen und Quecksilber. Das Monitorgehäuse besteht zu über 25 Prozent aus recyceltem Material. Mit den Displays der G-Serie will Dell einen entscheidenden Beitrag zur Ressourcenschonung und Müllvermeidung leisten: durch ein bis zu 20 Prozent dünneres Panel und ein um bis zu 28 Prozent verringertes Gewicht - jeweils im Vergleich zu den E-Serien-Modellen - sowie durch eine wesentlich effizientere Verpackungsstrategie. Die technischen Daten im Überblick:

Dell G2210 und G2410 Spezifikationen

  • Bildschirmgröße: 22 Zoll (G2210) bzw. 24 Zoll (G2410)
  • Kontrastrate: 1.000:1 (Standard), bis zu 1.000.000:1 (dynamisch)
  • Maximale Auflösung: 1.680 x 1.050 (G2210) bzw.1.920 x 1.080 Full-HD (G2410)
  • Durchschnittliche Energieaufnahme: 18 Watt (G2210) bzw. 20 Watt (G2410)
  • Helligkeit: 250 cd/m²
  • Reaktionszeit: 5 ms (Schwarz zu Weiß)
  • Anschlüsse: VGA (analog), DVI-D (digital) mit HDCP-Unterstützung.

Die neuen LED-Displays können voraussichtlich ab Ende Februar online bei Dell bestellt werden. Genaue Preise sind noch nicht bekannt.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.