NEWS / Windows 7 steht zum öffentlichen Download bereit
08.01.2009 17:30 Uhr    0 Kommentare

Wie Microsofts CEO Steve Ballmer heute auf der CES mitteilte, wird Microsofts neues Betriebssystem Windows 7 in einer Beta-Version ab Freitag, 09. Januar 2009, zum öffentlichen und kostenlosen Download bereit stehen. Ferner bestätigte er die Spekulationen, dass der Vista Nachfolger zwischen dem 4. Quartal 2009 und dem 1. Quartal 2010 in den Läden stehe.

Zudem soll es für Neukunden von Windows Vista, welche ihre Version ab dem 1. Juli 2009 gekauft haben, möglich sein, ein kostenloses Upgrade auf Windows 7 zu tätigen. Dieser Schritt sei Spekulationen zu Folge auf den derzeitigen Leistungsdruck Microsofts zu beziehen, da sich Miscrosoft einen derartigen Flop wie bei der Veröffentlichung von Windows Vista nicht leisten könne. Warum dieses kostenlose Upgrade aber nur für Neukunden ab dem 1. Juli 2009 zur Verfügung steht, bleibt vorerst ungeklärt. Allerdings könne es laut Microsoft Rabattgutscheine für ein Upgrade auf das neue Windows 7 geben, wie es bereits bei der Einführung von Windows Vista geplant war.

Neu an Windows 7 wird die neugestaltete Tastkleiste (Superbar) sein, welche in Windows 95 das erste Mal in Erscheinung trat und bis heute nur wenig modifiziert wurde. Da Windows 7 auf dem Kern von Windows Vista basiert, dürften die meisten Funktionen auch im neuen Windows wieder anzutreffen sein. Die oft als nervig empfundene Benutzerkonten- und Rechteverwaltung soll den Angaben zu Folge allerdings entschärft worden sein und auf Grund optimierter Ressourcenverarbeitung soll die Trägheit beim Antwortverhalten des Betriebssystems reduzierter ablaufen.

Quelle: pressetext/zdnet, Autor: Tobias Siemssen
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.