NEWS / CeBIT 2009: Nero Move it bald mit Nvidia CUDA-Support
04.03.2009 19:30 Uhr    0 Kommentare

Nero gab auf der CeBIT einen Ausblick auf die neueste Version von Nero Move it, welche die Nvidia CUDA-Architektur unterstützt. Das Update wird ab April kostenlos verfügbar sein. Nero Move it-Nutzer profitieren dann durch die beschleunigte Umwandlung von Videos und die reduzierte CPU-Nutzung von einer höheren Systemperformance. Mit der CUDA-Technologie nutzt Nero Move it die parallele Rechenleistung der Nvidia-GPUs und verkürzt die Dauer von Aufgaben, wie die Anpassung eines HD-Videos für den iPod, drastisch. Noch mehr Zeit spart der Anwender beim Erstellen von Full-HD-Videoinhalten im H.264-Videokompressions-Standard.

Die standardisierte Technologie von Nero Move it erlaubt auch Nutzern, die keine technische Erfahrung besitzen, die einfache Umwandlung von Musik, Videos und Fotos in verschiedene Dateiformate sowie die Nutzung auf zahlreichen unterstützten Geräten. Mit Nero Move it können Inhalte zwischen dem PC, Mobiltelefonen und Smartphones, einschließlich dem Apple iPhone und T-Mobile G1, iPod, Digitalkameras, Camcordern, der PlayStation Portable sowie auf Online-Communities übertragen werden.

Nero Move it ist momentan weltweit zum empfohlenen Verkaufspreis von 49,99 Euro und über den Nero Online Shop erhältlich. Die Nero Move it-Version mit Unterstützung für CUDA wird ab April 2009 erhältlich sein.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.