NEWS / CyberLink MediaShow Espresso unterstützt CUDA
07.05.2009 18:00 Uhr    0 Kommentare

Für das schnellere Video-Encoding nutzt das neue MediaShow Espresso von CyberLink GPUs und die CUDA-Technologie von Nvidia. MediaShow Espresso ist eine einfach zu bedienende Software-Applikation, mit der digitale Videos für unterschiedlichste portable Endgeräte wie iPod, iPhone oder PSP konvertiert werden können. Basis für die Beschleunigung des Video-Encodings mit MediaShow Espresso ist die parallele Rechenpower der CUDA-Architektur, die Bestandteil aller aktuellen Nvidia-GPUs ist. Durch CyberLinks Unterstützung von CUDA kann die erforderliche Rechenpower durch die GPU bereitgestellt werden. Dies ermöglicht eine Video-Konvertierung in einem Bruchteil der üblichen Zeit. Auch die Konvertierung von HD-Videos für portable Mediaplayer kann damit deutlich beschleunigt werden.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.