NEWS / Die V-Eco-Monitore mit LED-Technologie von BenQ
09.11.2009 12:15 Uhr    0 Kommentare

Die vier grünen Monitore der V-Eco-Serie von BenQ sorgen für klare Sicht. Die Modelle sind als 21,5- und 24-Zöller in mattem Weiß mit integrierter Schale im Standfuß (BenQ V2200 Eco/BenQ V2400 Eco) oder in elegantem Schwarz ohne Schale (BenQ V2210 Eco/BenQ V2410 Eco) erhältlich. Dank der umweltfreundlichen LED-Technologie besitzen die Monitore mit nur 2,1 cm Rahmenstärke ein schmales und geschmackvolles Aussehen. Eine Bildqualität wird durch ein Kontrastverhältnis von 5.000.000:1, eine Full-HD-Auflösung (1920 x 1080) sowie durch die Senseye 3 Technologie garantiert. Neben verschiedenen Anschlussmöglichkeiten haben die V-Eco-Modelle einen HDMI 1.3- und einen Kopfhörereingang.

BenQ V2200 Eco

BenQ V2200 Eco

Mit der energiesparenden Edge-LED-Hintergrundbeleuchtung werden eine höhere Lichtleistung, ein optimierter Farbraum und flimmerfreie Bilder erzielt und zugleich die Umwelt geschont. Dank der energieeffizienten LED-Leuchten ist die Energieaufnahme um mehr als 35% reduziert, ohne Bildqualitätsverluste in Kauf nehmen zu müssen, während die quecksilberfreien Panels zur Reduzierung der Umweltverschmutzung beitragen. Die maximale Leistungsaufnahme beträgt 24 Watt (V2200 Eco/V2210 Eco) bzw. 28 Watt (V2400 Eco/V2410 Eco).

Durch das elegante und schmale Design sind die Monitore leicht und kompakt, so dass die Ladekapazität beim Transport erhöht werden kann. Als Verpackungsmaterial wird ca. 80% recyceltes Papier verwendet. Zusätzlich sind Handbücher und Treiber nicht mehr auf einer CD, sondern online als Download verfügbar, während die Schnellstartanleitung mit Tinte, aus den natürlichen Rohstoffen der Sojabohne, auf dem Karton abgedruckt ist. Die V-Eco-Modelle sind mit den Siegeln TCO 5.0, RoHS und Energy Star 4.1 zertifiziert. Die Eco-Monitore sind zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 299 Euro (V2200 Eco/V2210 Eco) bzw. 329 Euro (V2400 Eco/V2410 Eco) im Fachhandel erhältlich.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition

Mit der SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition bietet Hersteller SilentiumPC eine mechanische Tastatur an. Wir haben das Modell mit taktilen Omnis-Kailh-Schaltern (Brown) in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.