NEWS / BenQ stellt neue LED-Displays bis 24 Zoll vor
27.09.2009 23:30 Uhr    0 Kommentare

BenQ präsentiert vier Displays der V-Eco-Serie sowie das BenQ G922HDL, die alle mit LED-Technologie ausgestattet sind. Darüber hinaus sind der BenQ V2200 Eco und der BenQ G922HDL die ersten BenQ 21,5- bzw. 18,5-Zoll-Displays mit LED-Edge-Backlight-Technologie im 16:9 Wide-Format. Die V-Eco-Serie entspricht zudem den neuesten Umweltschutzrichtlinien wie zum Beispiel TCO 5.0 und Energy Star 4.1. Alle genannten LED-Displays unterstützen bereits Windows 7 und sind entsprechend zertifiziert.

Ein neues Design-Highlight, so der Hersteller, ist die V-Eco-Serie (BenQ V2200 Eco/BenQ 2400 Eco) in mattem Weiß, in deren Standfuß eine Schale integriert wurde, die als Pflanzengefäß, Kartenhalter oder Aufbewahrungsschale genutzt werden kann. Die V-Eco-Serie-Produkte gibt es auch in elegantem Schwarz und ohne Schale (BenQ V2210 Eco/BenQ 2410 Eco). Die Auflösung der TFTs mit TN-Panel beträgt 1.920 x 1.080 Bildpunkte, bei Blickwinkeln von 170 bzw. 160 Grad (horizontal/vertikal). Die Helligkeit beträgt 250 cd/m², die Reaktionszeit 5 ms. Als Anschlüsse stehen ein HDMI 1.3- und ein D-Sub-Stecker sowie ein Kopfhöhrereingang bereit. Der BenQ G922HDL besitzt eine native WXGA-Auflösung von 1.366 x 768 und DVI-D bzw. D-Sub, verfügt ansonsten über die gleiche technische Ausstattung wie die V-Eco-Serie.

BenQ G922HDL

BenQ G922HDL

Die neue LED-(Light Emitting Diode-)Technologie gewährleistet eine exzellente, bisher unerreichte Bildqualität und ist zugleich umweltschonend. Die energieeffizienten LED-Leuchten verringern den Energieverbrauch um mehr als 30 Prozent. Die quecksilberfreien Panels tragen zusätzlich zur Reduzierung der Umweltverschmutzung bei. Als Verpackungsmaterial wird zu über 70 Prozent recyceltes Papier verwendet. Zusätzlich sind Handbücher und Treiber nicht mehr auf einer CD, sondern online als Download verfügbar, während der Quick Start Guide mit Soja-Ink-Farbe direkt auf dem Karton abgedruckt ist.

Die vier BenQ Modelle sind ab Oktober zu einem empfohlenen Verkaufspreis von 139 Euro (BenQ G922HDL), 299 Euro (BenQ V2200 Eco/BenQ V2210 Eco) bzw. 349 Euro (BenQ V2400 Eco/BenQ V2410 Eco) im Fachhandel erhältlich.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.