NEWS / LG startet mit Quad-Notebook R590 neue Ära
16.01.2010 16:15 Uhr    0 Kommentare

Als Neuheit arbeitet das Widebook R590 von LG mit Intels neuester i7 Quad-Core-Technologie. Die schnellste Version des Laptops beinhaltet einen i7-820QM Prozessor mit 1,73 GHz, bzw. im Turbo-Modus 3,06 GHz. Dazu wurde ein neues Mainboard verbaut, das den PM55-Chipsatz benutzt. Mit diesem ist eine Leistungssteigerung von bis zu 112% gegenüber älteren Chipsätzen möglich. Mit maximal 4 GB Arbeitsspeicher und einer Festplattengröße von bis zu 500 GB ist das Widebook auf dem aktuellen Stand der Technik. Um das Notebook zu einer mobilen Station zu machen, also um überall aufwendige 3D-Spiele oder Full-HD-Filme abspielen zu können, wurde das LG R590 zusätzlich mit einer Nvidia GeForce GT 230M ausgestattet. Diese Karte verfügt über 1 GB dediziertem Video-Speicher und leistet bis zu Acht mal mehr als die Grafikkarten, die oft auf dem alten Montevina –Chipsatz verbaut wurden. So ergeben sich Werte von ca. 680 Punkten der alten Plattform (GSM 4500) gegen 5600 Punkte, erzielt mit der GT 230M von Nvidia. Gemessen wurden diese Werte mit dem Benchmark-Programm 3DMark 06. Für High-End-Spiele-Enthusiasten reicht diese Grafikkarte leider nicht aus.

Für kinoähnlichen Sound sorgen zwei Stereolautsprecher mit SRS TruSurroud HD-Technik, neue Medien können optional über ein Blu-ray-Combo-Laufwerk eingelesen werden. Um das Gewicht zu reduzieren kann dieses für kleinere Reisen einfach entfernt werden. Ein e-SATA-Port ermöglicht es, Festplatten oder andere Laufwerke der neuesten Generation anzuschließen. Weiterhin steht für Videokonferenzen eine 1,3 Megapixelkamera zur Verfügung.

Das schlanke Design und die UV-veredelte Hochglanzoptik sorgen für Aufsehen und die hintergrundbeleuchteten Funktionstasten machen das 15,6 Zoll große Widebook zu einem echten Hingucker. Auch für Vielarbeiter eignet sich das R590 dank angenehmer Oberflächenbeschaffenheit.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das Widebook LG R590 beginnt ab 1.299 Euro bis 1.599 Euro.

Quelle: E-Mail, Autor: Benjamin Hanf
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.