NEWS / Samsung startet Massenproduktion von 3D TV-Panels
29.01.2010 00:45 Uhr    0 Kommentare

Samsung hat als erstes Unternehmen mit der Massenproduktion von Panels für 3D LED-TVs und 3D LCD-TVs begonnen. "3D-Displays stehen seit kurzem im Rampenlicht der Branche", sagt Wonkie Chang, Präsident des LCD Business bei Samsung Electronics. "Wir streben bei 3D TV-Panels eine weltweit führende Position an und sind Vorreiter in der Massenproduktion dreidimensionaler LED- und LCD-TVs." Samsung hat diesen Monat mit der Herstellung von LED- und LCD-Panels für Full-HD 3D-TVs mit 40, 46 und 55 Zoll begonnen und nutzt dazu die sogenannte "3D Active Glasses" sowie seine "True" 240 Hz-Technologie. Die "True" 240 Hz-Technologie von Samsung ermöglicht die Darstellung zweidimensionaler Bilder in Full-HD und kann ferner auch schnelle, natürliche und ruckelfreie Bewegungssequenzen als 3D-Bilder zeigen. Auf der Basis der "True" 240 Hz-Technologie (240 Bilder pro Sekunde) liefern Samsungs Panels gegenüber anderen Modellen natürlichere Bilder, wobei diese mit Hilfe der "3D Active Glasses" Technologie abwechselnd für das linke und rechte Auge erzeugt werden.

Samsung hat die Reaktionszeit seiner LCD- und LED-Panels um 20 Prozent auf weniger als 4 ms verkürzt. Dadurch lassen sich Überlagerungen (Interferenzen) zwischen den Bilder für das linke und das rechte Auge eliminieren. Aufgrund der verkürzten Reaktionszeit kann Samsung natürliche 3D-Bilder sowie schnell bewegte 2D-Bilder mit außerordentlich hoher Klarheit darstellen. Samsungs neue "3D Active Glasses" Technologie blockiert zunächst die linke und dann die rechte Linse. Sobald Bilder jedem Auge gezeigt werden, wird so eine kurzzeitige Verzögerung verursacht. Das Ergebnis sind lebensechtere 3D-Bilder. Der Begriff "3D Active Glasses" wurde Anfang des Jahres von der "Glasses Standardization Working Group" der Consumer Electronics Association (CEA) als offizielle Bezeichnung gewählt.

Die "Polarized Glass" Methode, die bisher in 3D-Gläsern verwendet wurde, produziert für das linke und rechte Auge separate Bilder. Daraus ergibt sich bei zweidimensionalen Bildern die halbe Auflösung, da durch jeden polarisierten Filter nur die Hälfte des Bildschirms betrachtet werden kann. Auch die Helligkeit wird durch den polarisierten Filter reduziert.

Das Marktforschungsunternehmen DisplaySearch geht davon aus, dass das Marktvolumen für 3D-Displays bis 2018 von derzeit 902 Mio. US-Dollar (2008) auf 22 Mrd. US-Dollar wächst. Speziell der Markt für 3D-TVs soll sich laut DisplaySearch zu einem 17-Mrd.-US-Dollar-Markt entwickeln. Stückzahlmäßig entspräche dies einem Wachstum von 200.000 Einheiten in 2009 auf 64 Mio. Einheiten im Jahr 2018.

Quelle: Hardware-Mag, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.