NEWS / Sharkoon mit neuem Tauron ATX-Gehäuse
12.12.2011 06:15 Uhr    0 Kommentare

Nicht nur hochwertige Kühler und Netzteile befinden sich im Lineup des Herstellers, auch Gehäuse mit qualitativ hochwertiger Verarbeitung und tollem Style gehören mittlerweile zu Sharkoons Sortiment. Mit dem Sharkoon Tauron ATX-Gehäuse bringt man ein PC-Gehäuse für Gamer, welches nicht nur mit schicker Mesh-Front-Optik, sondern auch mit verschiedenen Farbvarianten aufwarten kann.

So sind von der schwarzen Variante zwei Versionen erhältlich, bei denen die Mainboard-Halterung, die Slot-Blenden, die Festplatten-Montagerahmen sowie die Blätter der internen Lüfter und die Arretierungshebel der Schnellverschlüsse vom Rest des Gehäuses entweder in giftigem Grün oder feurigem Rot sich farblich voneinander unterscheiden. Für kühle Luft sorgen zwei staubfiltergeschützte 120-mm-LED-Lüfter in der Front sowie seitliche Lufteinlässe für CPU und Festplatten. Den Abransport für die warme Luft übernimmt ein 170-mm Lüfter in der Gehäuseoberseite und ein 120-mm Lüfter auf der Rückseite. Alle vier Lüfter sind vorinstalliert und besitzen bereits die Farbe des jeweiligen Gehäuses.

Neben der schwarzen Variante des Sharkoon Tauron ist auch eine komplett weiß lackierte Variante erhältlich, die Frontlüfter sind hier blau beleuchtet wobei die Lüfterblätter auch über die Farbe des Gehäuses verfügen. Optional lässt sich beim Tauron noch ein weiterer Lüfter am Gehäuseboden nachrüsten. Bei diesem kann man sich wahlweise für einen 120 oder 140 mm entscheiden.

Das Innenleben wird aus drei 5,25-Zoll-Einbauschächte für optische Laufwerke gebildet, von denen zwei modular gestaltet sind. Im Bedarfsfall können diese entfernt werden um auch überlange Grafikkarten ins Gehäuse von bis zu maximal 42 cm zu verbauen. Im untersten 5,25-Zoll-Schacht kann man alternativ ein externes 3,5-Zoll-Laufwerk mit Einbaurahmen integrieren. Dazu können insgesamt bis zu sieben Festplatten im 2,5- oder 3,5-Zoll-Format eingesetz werden.

Für die einfache Montage bietet das Tauron eine CPU-Kühler-Montageöffnung und Schnellverschlüsse sowie eine Kabelführung welche hinter dem Mainboard verläuft. Die Audioanschlüsse, Power- und Resetknopf, die zwei USB 2.0- sowie zwei USB 3.0-Schnittstellen befinden sich unter einer Schutzklappe im Gehäusedeckel. Zwei Lüftungssteuerungen für maximal sechs Lüfter befinden sich im Lieferumfang.

Das Sharkoon Tauron misst 510 x 205 x 495 mm (L x B x H) und wiegt 9,5 kg. Das Gehäuse ist bereits gelistet, verfügbar und geht zu einem Preis von ca. 75 Euro über den Ladentisch.

Quelle: Sharkoon-Website, Autor: Christoph Allerstorfer
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.

INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D GeForce RTX 3070 iCHILL X3 im Test
INNO3D RTX 3070 iCHILL X3

Mit der GeForce RTX 3070 iCHILL X3 bietet Hersteller INNO3D eine RTX 3070 mit Triple-Fan-Kühlung, Overclocking ab Werk und programmierbarer RGB-LED-Beleuchtung an. Wir haben uns die Karte im Test näher angesehen.