NEWS / CeBIT 2011: devolo zeigt dLAN 500 über Powerline
06.02.2011 16:30 Uhr    0 Kommentare

Die devolo AG präsentiert dLAN als ideales Heimnetzwerk für Triple-Play-Dienste auf der CeBIT 2011. Mit dem neuen dLAN 500, basierend auf dem internationalen Powerline-Standard IEEE 1901, sind selbst aufwändige Übertragungen von hochauflösenden 3D-Filmen in jeden Raum des Hauses möglich, so das Unternehmen. Parallel zeigt man dLAN-Entwicklungen wie den dLAN 200 AV USB extender für die gemeinsame Nutzung von USB-Festplatten und -Druckern sowie die Heimnetzwerk-Management-Software dLAN Cockpit. Mit dLAN TV Sat präsentiert devolo den Messefachbesuchern seine TV-Lösung zum Empfang von digitalem Satellitenfernsehen über die Stromleitung.

dLAN 500

dLAN 500

Mit dLAN 500 liefert devolo die ideale Lösung für die gesteigerten Anforderungen nach einem Multiroom-fähigen Entertainment-Netzwerk, das auch der Bandbreite von hochauflösenden 3D-Kinoabenteuern gerecht wird. dLAN 500 basiert auf dem IEEE-1901-Standard und ist somit kompatibel zu allen entsprechend standardisierten Powerline-Adaptern sowie zur dLAN-Vorgängergeneration dLAN 200. Darüber hinaus bietet dLAN 500 eine vollständige TR069-Unterstützung für umfassendes Remote-Management: So kann beispielsweise per Fernwartung durch den ISP eine neue Firmware aufgespielt oder das komplette Produkt-Szenario automatisch konfiguriert werden. Die ersten Adapter des dLAN-500-Portfolios werden ab April 2011 im Handel erhältlich sein. Mit dLAN 500 AVmini und dLAN 500 AVplus sind zwei beliebte Produktvarianten direkt zum Verkaufsstart verfügbar: Das dLAN 500 AVmini besticht durch seine äußerst kompakten Maße, devolos dLAN 500 AVplus verfügt über eine integrierte Steckdose mit Netzfilter und eignet sich so besonders für Umgebungen, in denen nur wenig Stromanschlüsse zur Verfügung stehen.

Doch devolo trimmt seine Produkte nicht nur auf Leistung, sondern hat auch stets ihre Energieeffizienz im Blick. Durch die Weiterentwicklung der Dynamic PowerSave-Technologie konnte ein Energieverbrauch von weniger als 0,5 Watt im Standby erreicht werden. Damit entsprechen die dLAN-500-Adapter schon heute der EuP-Norm für 2013.

devolo auf der CeBIT 2011: Halle 15, Stand H43

Quelle: devolo - 04.02.2011, Autor: Patrick von Brunn
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.

KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) Test
KFA2 RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3090 Ti EX Gamer (1-Click OC) von KFA2 haben wir heute einen weiteren Boliden mit GA102-350-GPU im Test. Was die Karte mit Overclocking ab Werk leisten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Test.

SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding im Test
SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition

Mit der SPC Gear GK650K Omnis Pudding Edition bietet Hersteller SilentiumPC eine mechanische Tastatur an. Wir haben das Modell mit taktilen Omnis-Kailh-Schaltern (Brown) in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
Sapphire PULSE und NITRO+ RX 6700 XT Test
PULSE / NITRO+ RX 6700 XT

Mit den Modellen NITRO+ und PULSE von Sapphire, haben wir heute zwei RX 6700 XT Grafikkarten im Custom-Design auf dem Prüfstand. Wie sich die beiden Mittelklasse-Probanden schlagen, lesen Sie hier.