NEWS / CeBIT 2011: MSI mit einigen Mobile-Highlights
28.02.2011 01:15 Uhr    0 Kommentare

Einen Eindruck zur Vielfalt der Geräte ermöglicht MSI dem CeBIT-Publikum in Halle 17, Stand C38.

Das MSI CR650 wirkt im flachen, matt schwarzen Gehäuse elegant und beherbergt ein wahres Multitalent. Das stromlinienförmige Design wetteifert im CW-Wert mit Formel-1-Autos. Passend dazu ist an der Seite des Chassis der Start-Knopf angebracht, der wie bei einem Sportwagen den Motor anwirft. Die verbesserte MSI TurboBattery+ Technik verlängert die Akkulaufzeit: Auf einen Tastendruck werden automatisch nicht genutzte Hardware-Komponenten abgeschaltet und Taktraten optimiert. Der Ambient Light Sensor (ALS) passt zusätzlich die Helligkeit des Bildschirms dem Umgebungslicht an – das kommt nicht nur der besseren Lesbarkeit zugute, sondern hilft zusätzlich dabei, effizient Strom zu sparen. Dabei bleibt die hohe Leistungsfähigkeit komplett erhalten: Die MSI-Notebooks mit dem Brazos-Paket aus AMD-E-350-CPU und Radeon HD 6310-Grafik lassen 3D-Games und flüssige HD-Filmwiedergabe möglich werden, so MSI in seiner PR-Meldung.

Extrem schlank, extrem leicht und extrem schick – mit dem X370 macht MSI seine X-Slim-Serie noch attraktiver. Auch bei diesem 13-Zoll-(33 cm)-Notebook kommt die neue Brazos-Technologie zum Tragen. Das ermöglicht höchste Performance im Subnotebook-Bereich bei langer Akkulaufzeit von bis zu 9 Stunden. Das Gehäuse im stylischen Ultra-thin-Design macht das X370 extra mobil: Vielreisende Geschäftsleute wissen die geringe Höhe von nur 23 mm und das minimale Gewicht von gerade einmal 1,6 kg ebenso zu schätzen wie Lifestyle-User, die ihr Notebook immer und überall dabei haben wollen.

Mit angenehmem 12-Zoll-(30,5 cm)-Bildschirm und Full-Size-Chiclet-Tastatur ist das MSI Wind U270 so mobil wie ein Netbook und so komfortabel wie ein Notebook. Eine Besonderheit ist der AMD Dual-Core-E-350-Prozessor mit integrierter Radeon HD 6310 Grafikkarte. So verbindet das MSI U270 mobilen Komfort mit standhafter Leistung und das bei kleinsten Abmessungen.

Der Wind Top AE2050 ist mit seinem 20-Zoll (50,8 cm) großen HD+ Multi-Touch Display und 16:9-Breitbild ein wahrer Augenschmaus zum Anfassen. Auch der AIO ist mit AMD Dual-Core-E-350-Prozessor mit integrierter Radeon HD 6310 Grafikkarte ausgestattet – damit laufen Spiele absolut ruckelfrei und HD-Filme flüssig. Zwei USB 3.0-Anschlüsse machen High-Speed-Datenabgleich möglich. Einer der Anschlüsse verfügt zudem über die MSI Super-Charger-Technologie – diese Technik ermöglicht ein bis zu 40 Prozent schnelleres Aufladen angehängter USB-Geräte, selbst wenn der Computer ausgeschaltet ist. Zum Launch des neuen Alleskönners macht MSI den Wechsel auf einen Wind Top AE2050 besonders attraktiv, denn im Rahmen der "Alt gegen Neu"-Aktion erhalten Käufer dieses AIOs nicht nur eine Kaufprämie von 40 Euro, sondern können auch eine extra Umweltprämie einstreichen, wenn sie ihren alten PC entsorgen lassen.

Quelle: MSI PR - 24.02.2011, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.