NEWS / Hitachi stellt neue CinemaStar-Festplatten bis 2 TB vor
04.01.2011 12:15 Uhr    0 Kommentare

Hitachi Global Storage Technologies (Hitachi GST) stellt heute zwei neue Laufwerkfamilien unter dem Namen CinemaStar vor. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot von Festplatten, die für den Consumer Electronics (CE) Bereich optimiert sind und die auf den wachsenden Markt für digitale Videorekorder (DVR), IPTV-Settop-Boxen (STB), Videoüberwachung und Fernsehgeräte der kommenden Generation mit integrierter Festplatte zielen. Um die hohen Kapazitätsanforderungen von Anwendungen im CE-Bereich zu erfüllen, bietet die 3,5-Zoll-Familie CinemaStar 5K2000 Speicherkapazitäten von 2 TB und 1,5 TB, die 2,5-Zoll-Familie CinemaStar C5K750 stellt Kapazitäten von 750 GB, 640 GB und 500 GB bereit.

Hitachi GST stattet seine Produkte mit zahlreichen A/V-Funktionen für ein optimales digitales Videoerlebnis aus und setzt auf die konsequente Weiterentwicklung seiner CinemaStar Laufwerke mit praxisbewährten Features wie SmoothStream, Coolspin, Verbesserungen der A/V-Streamingleistung, HiVERT Technologie zur Verbesserung der Energieeffizienz sowie Optimierung der Umweltverträglichkeit.

Die 2,5-Zoll-Laufwerke mit 375 GB pro Platter unterstützen die Streaming-Anforderungen von HD-Multitunern. Die neuen CinemaStar C5K750 Laufwerke sind die ersten Drives von Hitachi für den Unterhaltungselektronikmarkt mit Advanced Format, das die physische Sektorgröße auf den Festplatten von 512 Byte auf 4096 Bye (4 KB) erhöht. Damit lässt sich die Speicheroberfläche effizienter nutzen, was wiederum größere Laufwerkkapazitäten und eine verbesserte Datenintegrität bei hohen Speicherdichten ermöglicht. Dank der reduzierten Größe, der geringen Leistungsaufnahme von 0,5 Watt im Leerlauf und 1,5 Watt bei Schreib-/Lese-Operationen und den kaum hörbaren 2,3 Bel im Leerlauf stehen den Verbrauchern kleinere, energieeffizientere und leisere DVR-Lösungen für das Schlaf- oder Wohnzimmer zur Verfügung.

Die 3,5-Zoll-Familie CinemaStar 5K2000 mit 667 GB pro Platter arbeitet mit CoolSpin-Technologie und bietet eine Kapazität von bis zu 2 TB. Mit ihrer hohen A/V-Performance, ihrem geringen Stromverbrauch und ihrer großen Videokapazität versetzt sie Kabel-, Satelliten-, STB- und Überwachungssysteme in die Lage, mehrere digitale Videoströme gleichzeitig aufzuzeichnen und wiederzugeben. Die neuen CinemaStar 5K2000 Laufwerke sind mit einem Lautstärkenpegel von nur 2,4 Bel fast geräuschlos, verbrauchen im Leerlauf maximal 4,2 Watt und erzeugen weniger Wärme. Die CinemaStar 5K2000 und C5K750 Familien sind ab sofort weltweit verfügbar.

Quelle: Hitachi PR - 04.01.2011, Autor: Patrick von Brunn
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
SATA-Revival: Crucial MX500 mit 4 TB im Test
Crucial MX500 4 TB

Die MX500 von Crucial zählt zu den SSD-Klassikern am Markt und wird seit Herbst letzten Jahres auch als 4-TB-Version angeboten. Wir haben uns die Neuauflage der SATA-SSD im Test ganz genau angesehen.

INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3090 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC

Mit der GeForce RTX 3090 Ti kündigte Nvidia bereits zur diesjährigen CES sein neues Flaggschiff an. Wir haben uns die brandneue INNO3D RTX 3090 Ti X3 OC mit GA102-350 Grafikchip im Praxistest genau angesehen.

SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO SDXC 64 GB im Test
SanDisk Extreme PRO, 64 GB

SanDisk ist für Speicherkarten im Profi-Segment bekannt und bietet mit der Extreme PRO SDXC eine UHS-II U3 Karte mit 300 MB/s lesend an. Wir haben das 64 GB Exemplar im Praxistest auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3050 EX (1-Click OC)

Mit dem EX-Modell von Hersteller KFA2 folgt ein weiterer Bolide mit GeForce RTX 3050 in unser Testlab. Wie sich die Karte im Praxistest behaupten kann, lesen Sie in unserem ausführlichen Review.