NEWS / AMD künftig mit eigener Speicherserie
30.11.2011 20:15 Uhr    0 Kommentare

Nach längerer Zeit der Gerüchte, bringt AMD nun doch seine eigenen Speichermodule auf den Markt. Wenn man sich die derzeitige Entwicklung am Speichermarkt ansieht, ist nicht ganz klar warum man sich gerade jetzt dazu entschieden hat. Der Hersteller wird gleich drei Produktlinien bei der Einführung mitbringen, welche alle in den größen zwei, vier und acht Gigabyte erhältlich sein werden. Allen voran die „Entertainment Edition“, diese wird es ausschließlich nur mit DDR3-1333 geben und mit einer Spannung von 1,5 Volt zu Werke gehen.

Die „Performance-Edition“ hingegen bietet neben dem DDR3-1333- auch den DDR3-1600-Standard, die Riegel werden mit einer Spannung zwischen 1,35 und 1,5 Volt arbeiten. Für das High-End-Segment kommt die „Radeon-Edition“, welche mit einer Spannung zwischen 1,5 und 1,65 Volt im DDR3-1866-Standard läuft und als einzige über Heatspreader von Haus aus verfügen wird. Ein Erscheinungstermin wurde noch nicht bekannt gegeben, man peilt jedoch ganz klar den Retail-Markt an.

Quelle: AMD Website, Autor: Christoph Allerstorfer
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.