NEWS / Corsair stellt Flash Voyager und Survivor mit USB 3.0 vor
10.09.2011 15:00 Uhr    0 Kommentare

Corsair kündigte bereits gestern USB 3.0-Versionen der Produktreihen Flash Voyager GT, Flash Voyager und Flash Survivor an. Das Laufwerk Flash Voyager GT USB 3.0 erzielt bis zu viermal höhere Datenübertragungsraten als USB 2.0-Laufwerke und die doppelte Geschwindigkeit selbst herkömmlicher USB 3.0-Flashlaufwerke. Die 64 GB-Ausführung bietet eine Lesegeschwindigkeit von bis zu 135 MB/s und eine Schreibgeschwindigkeit von bis zu 83 MB/s. Das robuste Vollgummigehäuse ist wasserdicht, und die Formgebung mit abgerundeten Ecken macht das Laufwerk zur perfekten Wahl für den schnellen und sicheren Transport wichtiger Daten.

Das neu gestaltete Gehäuse des Flash Voyager USB 3.0 ist nun noch ergonomischer. Mit einer Länge von nur 73 mm (statt 100 mm bei der Vorgängerversion) und einer Breite von 22 mm (statt 26 mm) ist das Laufwerk noch einfacher zu verwenden. Auch bei diesen neuen Laufwerken kommt die bewährte Vollgummi-Ummantelung zum Einsatz. Wie bei allen Flash Voyager-Produkten ist somit für Robustheit und Schutz der Daten gesorgt. Der Flash Survivor USB 3.0 kombiniert das bewährte Survivor-Design mit USB 3.0-Geschwindigkeit. Das eloxierte Aluminiumgehäuse in Flugzeugqualität ist bis zu einer Tiefe von 200 m wasserdicht und widersteht Vibrationen und Stößen, sodass Ihre wichtigen Daten selbst unter den härtesten Bedingungen optimal geschützt sind.

Die Preise liegen bei 59 (32 GB) bzw. 129 US-Dollar (64 GB) für die Modelle des Flash Voyager GT USB 3.0 , bei 17 (8 GB) bzw. 24 US-Dollar (16 GB) für die Speicher der Serie Flash Voyager USB 3.0, sowie bei 28 (8 GB) bzw. 35 US-Dollar (16 GB) für den Flash Survivor USB 3.0.

Quelle: Corsair PR – 09.09.2011, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.