NEWS / Sharkoon stellt Midi-Tower Sharkoon Tarea vor
05.09.2011 06:00 Uhr    0 Kommentare

Sharkoon erweitert seine Kollektion an PC-Gehäusen. Das Sharkoon Tarea tritt mit seinen neun 5,25 Zoll Einschüben und seinem geradlinig schlichtem Mesh-Frontdesign in die Nachfolge des Erfolgsmodells Sharkoon Rebel9 Economy.

Das ATX-Case ist einschließlich Innenlackierung komplett in Schwarz gehalten. Die Front präsentiert sich mit neun einzelnen Mesh-Laufwerksblenden, Mesh-Einsätze in den gerundeten senkrechten Rahmenelementen komplettieren das Design. Die neun 5,25-Zoll Schächte und sieben Kartenslots bieten Platz für Festplatten, optische Laufwerke, Funktionsblenden und Erweiterungskarten nach Wahl. Sechs eingebaute Laufwerke sind extern zugänglich, die drei unteren Schächte sitzen hinter der herausnehmbaren Frontlüfterhalterung. Sharkoon liefert entkoppelte Montagewinkel für Festplatten und 3,5 Zoll Laufwerke sowie eine Mesh-Fontblende mit 3,5 Zoll Öffnung mit. Optische Laufwerke und Festplatten werden mit Schnellverschlüssen arretiert. Der Mainboard-Tray bietet eine CPU-Kühler-Montageöffnung und Durchführungen für eine ordentliche Kabelverlegung. Das einzubauende ATX-Netzteil ist auf dem Gehäuseboden platziert. Als Top-I/O stehen Audioanschlüsse, zwei USB2.0-Ports und eine eSata-Schnittstelle zur Verfügung. In der Rückseite befinden sich zwei gummigeschützte Durchführungen für Wasserkühlungsschläuche.

Das Sharkoon Tarea wird ohne vorinstallierte Lüfter ausgeliefert. Für ein individuelles, auf den eigenen Bedarf abgestimmtes Kühl-Design bietet das Gehäuse Montageoptionen für einen 120 mm Lüfter in Front, zwei 120 mm Lüfter im Seitenteil und einen 80 oder 120 mm Lüfter in der Rückseite. Das Gehäuse misst 475 x 200 x 440 mm (L x B x H), das Leergewicht beträgt 6,2 Kg. Die Innenabmessungen erlauben den Einbau von Grafikkarten und Netzteilen bis zu 30 cm Länge und von CPU-Kühlern bis zu 16 cm Höhe.

Endkunden erhalten das Sharkoon Tarea ab sofort zum empfohlenen Endkundenverkaufspreis von 36,49 Euro im Fachhandel.

Quelle: Sharkoon PR – 30.08.2011, Autor: Alexander Knogl
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.