NEWS / Predator: Kingston erweitert HyperX-Produktfamilie
20.08.2012 23:30 Uhr    0 Kommentare

Kingston Technology stellte auf der Gamescom den HyperX Predator vor. Das neue DRAM-Modul der HyperX-Familie zeichnet sich in erster Linie durch hohe Geschwindigkeiten und extrem leistungsstarke Hardware aus, so der Hersteller über die Speicherserie.

Mit neu gestalteten Heatspreadern präsentiert sich der HyperX Predator in einem dynamischen Design und fügt sich so in die Optik der neuesten Generation von Hardware-Komponenten ein. Durch die optimierte Wärmeableitung wird der Speicher noch zuverlässiger. Der HyperX Predator ist Intel XMP zertifiziert und wurde auf einer Vielzahl von derzeit auf dem Markt erhältlichen Mainboards im oberen Leistungssegment getestet und validiert. Nutzer können ihre Systeme problemlos übertakten, indem sie das entsprechende Profil im BIOS auswählen.

Kingston Predator

Kingston Predator

Erhältlich ist der HyperX Predator in Geschwindigkeiten von bis zu 2666 MHz, CAS-Latenzen von 9 und 11 sowie in Kapazitäten von 8 bis 32 GB. Die Speicher sind jeweils in verschiedenen Dual- und Quad-Channel-Kits verfügbar. Wie bei allen HyperX Produkten ist eine lebenslange Garantie und ein kostenloser technischer Support standardmäßig inklusive. Ab etwa 50 Euro sind die ersten Dual-Channel-Kits erhältlich.

Quelle: Kingston PR – 16.08.2012, Autor: Patrick von Brunn
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.