NEWS / AMD präsentiert Radeon HD 7870 und 7850
05.03.2012 12:30 Uhr    0 Kommentare

Am heutigen Tag veröffentlicht AMD seine Mittelklasse-Grafikkarten auf Basis der Graphics-Core-Next (GCN) Architektur und vervollständigt damit beinahe sein Grafikkarten-Portfolio. Gemeint sind damit die mit einer „Pitcairn“-GPU ausgestatteten Radeon HD 7870 GHz Edition und die Radeon HD 7850.

Die HD 7870 ist vorab mit einem sehr hohen GPU-Takt unterwegs und so wird diese mit gleich 1000 MHz betrieben, der Speicher läuft hier mit respektablen 1200 MHz. Der Radeon HD 7850 hat man etwas weniger hohe GPU-Taktraten verpasst und so liegt hier dieser bei 860 MHz, der Speicher bleibt allerdings auf gleichem Niveau der Radeon HD 7870. Beide Modelle verfügen überdies über einen 2 Gigabyte großen GDDR5 Videospeicher, welcher mit einer Speicherbandbreite von 256 Bit aufwarten kann.

Die beiden „Pitcairn“-Modelle ordnen sich von der Leistung her klar hinter den Radeon HD- 7900- und vor der Radeon HD-7700-Serie ein. Aber selbst die Radeon-HD-7800-Serie bringt bereits alles an Technologie mit, was auch schon die schnellere HD-7900-Reihe bietet. Dazu zählt unter anderem DirectX-11.1-, PowerTune, ZeroCore, PCI-Express-3.0-Support, OpenGL 4.2 und Eyefinity 2.0.

Der Preis der neuen AMD Radeon HD 7850 liegt bei 249 Euro, für die schnellere Radeon HD 7870 werden ca. 349 Euro fällig.

AMD Radeon HD 7870 AMD Radeon HD 7850
Kerntakt 1000 MHz 860 MHz
Speichertakt 1200 MHz (4.8Gbps) 1200 MHz (4.8Gbps)
Speicher 2 GB GDDR5 2 GB GDDR5
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit
Eyefinity Ja Ja
DirectX 11.1 11.1
CrossFireX Ja Ja
Output DL-DVI-I / HDMI / 2x Mini-DP DL-DVI-I / HDMI / 2x Mini-DP

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Christoph Allerstorfer
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.