NEWS / 8 Kerne: Intel präsentiert Itanium 9500 Prozessor Serie
11.11.2012 21:30 Uhr    0 Kommentare

Intel hat die neue Itanium 9500 Prozessor Serie vorgestellt. Da der neue Prozessor die Leistung im Vergleich zum Vorgänger mehr als verdoppelt, eignet er sich ideal für datenintensive, geschäftskritische Business Analytics-, Datenbank- oder Enterprise Resource Planning (ERP)-Anwendungen. Der Itanium 9500 Prozessor bietet zudem erweiterte Funktionen für mehr Ausfallsicherheit, höhere Verfügbarkeit und bessere Wartung (RAS: Reliability, Availability und Serviceability).

Der Itanium 9500 bietet mit seinen 3,1 Milliarden Transistoren doppelt so viele Kerne (8 statt 4) wie sein Vorgänger, bis zu 54 MB Cache und ermöglicht bis zu 2 TB DIMM-Speichermodule mit geringer Spannung in einer Vier-Sockel-Konfiguration. Die Geschwindigkeit des Prozessors steigt gegenüber dem Vorgänger um 40 Prozent bei niedrigerer Leistungsaufnahme. Die neuen Taktraten reichen von 1,73 GHz und einer Leistungsaufnahme von 130 Watt bis zu 2,53 GHz mit 170 Watt Verbrauch. Weiterhin zeichnet sich die jüngste Itanium Prozessorgeneration durch neue zukunftsweisende Funktionen aus, die dazu beitragen, höchste Verfügbarkeit der Systeme gerade bei geschäftskritischen Anwendungen sicherzustellen. So etwa sorgt die Intel Instruction Replay Technologie dafür, dass fehlgeleitete Befehle erneut geschickt werden und somit automatisch schwerwiegende Fehler vermieden bzw. die Systeme vor Abstürzen und Datenkorruption besser geschützt sind.

Die Intel Itanium 9500 Prozessor Serie ist ab sofort verfügbar. Die Preise reichen von 1.350 US-Dollar bis 4.650 US-Dollar bei der Abnahme in 1000er-Stückzahlen.

Quelle: Intel PR – 09.11.2012, Autor: Patrick von Brunn

#Intel 

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.

Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS Systems HDD 16 TB Test
Toshiba N300 NAS HDD 16 TB

Mit der N300 bietet Toshiba eine Festplatten-Familie speziell für den Einsatz in NAS-Systemen an. Wir haben uns das 16-TB-Modell im Test genau angesehen und unter anderem mit der 14-TB-Version der N300 verglichen.

Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Intel Core i9-11900K und i5-11600K im Test
Core i9-11900K und i5-11600K

Mit Rocket Lake-S schickt Intel seine 11. Core-Generation ins Rennen und stattet die Serien i5, i7 und i9 mit neuen Modellen aus. Wir haben uns den Intel Core i9-11900K und den kleineren i5-11600K im Praxistest genau angesehen.

Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB mit USB-C
Seagate One Touch SSD 1 TB

Hersteller Seagate hat seine One Touch SSD-Familie aufpoliert und mit einem USB-C-Interface versehen. Außerdem bieten die Drives ein neues Äußeres und höhere Übertragungsraten von mehr als 1 GB/s. Mehr dazu in unserem Test.