NEWS / 8 Kerne: Intel präsentiert Itanium 9500 Prozessor Serie
11.11.2012 21:30 Uhr    0 Kommentare

Intel hat die neue Itanium 9500 Prozessor Serie vorgestellt. Da der neue Prozessor die Leistung im Vergleich zum Vorgänger mehr als verdoppelt, eignet er sich ideal für datenintensive, geschäftskritische Business Analytics-, Datenbank- oder Enterprise Resource Planning (ERP)-Anwendungen. Der Itanium 9500 Prozessor bietet zudem erweiterte Funktionen für mehr Ausfallsicherheit, höhere Verfügbarkeit und bessere Wartung (RAS: Reliability, Availability und Serviceability).

Der Itanium 9500 bietet mit seinen 3,1 Milliarden Transistoren doppelt so viele Kerne (8 statt 4) wie sein Vorgänger, bis zu 54 MB Cache und ermöglicht bis zu 2 TB DIMM-Speichermodule mit geringer Spannung in einer Vier-Sockel-Konfiguration. Die Geschwindigkeit des Prozessors steigt gegenüber dem Vorgänger um 40 Prozent bei niedrigerer Leistungsaufnahme. Die neuen Taktraten reichen von 1,73 GHz und einer Leistungsaufnahme von 130 Watt bis zu 2,53 GHz mit 170 Watt Verbrauch. Weiterhin zeichnet sich die jüngste Itanium Prozessorgeneration durch neue zukunftsweisende Funktionen aus, die dazu beitragen, höchste Verfügbarkeit der Systeme gerade bei geschäftskritischen Anwendungen sicherzustellen. So etwa sorgt die Intel Instruction Replay Technologie dafür, dass fehlgeleitete Befehle erneut geschickt werden und somit automatisch schwerwiegende Fehler vermieden bzw. die Systeme vor Abstürzen und Datenkorruption besser geschützt sind.

Die Intel Itanium 9500 Prozessor Serie ist ab sofort verfügbar. Die Preise reichen von 1.350 US-Dollar bis 4.650 US-Dollar bei der Abnahme in 1000er-Stückzahlen.

Quelle: Intel PR – 09.11.2012, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.