NEWS / Toshiba bringt SSDs der Enterprise-Klasse mit bis zu 1,6 TB
17.09.2012 14:45 Uhr    0 Kommentare

Die Storage Products Division von Toshiba Electronics Europe (TEE) bringt mit der PX-Serie drei neue Modelle auf den Markt. Die Enterprise Solid State Drives (eSSD) basieren auf NAND-Technologie und bieten Speicherkapazitäten von bis zu 1,6 TB.

Die neuen Modelle der PX02SM-Serie sind Toshibas erste eSSDs mit NAND-Technologie, die auf einer – im 24-Nanometer-Fertigungsverfahren produzierten – Enterprise Multi-Level Cell (eMLC) basieren. Die eSSDs bieten Speicherkapazitäten von 200, 400, 800 GB und 1,6 TB sowie Übertragungsraten von bis zu 12 Gbit/s mit einer Dual-Port-SAS-Schnittstelle . Die 2,5-Zoll (6,4 cm) großen eSSDs sind im Hinblick auf hohe Performance, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit konzipiert. So ist zum Beispiel auch Toshibas Technologie Quadruple Swing-By Code (QSBC) integriert. Das selbst entwickelte Error Correction Code (ECC)-Verfahren schützt vor Lesefehlern.

Speziell für Server und Storage-Geräte im Entry-Level- und Midrange-Bereich ist die PX02AM-Serie im 2,5-Zoll-Formfaktor mit einer Bauhöhe von 7 mm entwickelt worden. Die 24-Nanometer-Flashspeicher in eMLC-Technik sind in Kapazitäten von 100, 200 sowie 400 GB verfügbar und mit einer 6-Gbit/s-SATA-Schnittstelle ausgestattet.

Für den Einsatz in Servern der Einstiegsklasse ist die PX03AN-Serie konzipiert worden. Sie ist Toshibas erste eSSD-Familie, die auf einem NAND-Flashspeicher und 19-nm-cMLC (Consumer Multi-Level Cell)-Technik basiert. Erhältlich sind die eSSDs in Kapazitäten von 55, 120, 240 und 480 GB.

Die PX02SM-Serie mit 200, 400 und 800 GB wird für ausgewählte Projekte ab Oktober 2012 zur Verfügung stehen, das 1,6 TB große Modell im Laufe des vierten Quartals. Ab Ende des Jahres werden auch die Serien PX02AM und PX03AN erhältlich sein.

Quelle: Pressemitteilung, Autor: Stefan Boller
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.