NEWS / Cooler Master präsentiert Centurion 6 PC-Gehäuse
03.02.2013 19:30 Uhr    0 Kommentare

Cooler Master kündigt das Centurion 6 an. Das Centurion 6 unterstützt leistungsstarke Luft- oder Wasserkühlungen. Es sind Montagemöglichkeiten für einen 240-mm-Wasserkühlungsradiator oben und für einen 120-mm-Radiator hinten vorhanden. Bis zu neun Gehäuselüfter können verbaut werden. Darunter sind auch zwei Lüfterplätze am Seitenteil zur Grafikkartenkühlung. Ein 140-mm-Lüfter mit blauen LEDs ist bereits hinter der Mesh-Front des Gehäuses vorinstalliert, genauso wie ein schwarzer 120-mm-Lüfter an der Rückseite. Das leicht demontierbare Mesh ermöglicht eine flächendeckende Luftkühlung für alle verbauten Komponenten.

Für den Einbau von langen High-End-Grafikkarten, Laufwerken und Kabelmanagement gibt es viel Platz. Bei demontiertem oberem Festplattenkäfig können bis zu 405 Millimeter lange Grafikkarten installiert werden. Mit beiden Festplattenkäfigen installiert haben bis zu zehn Laufwerke Platz im Centurion 6. Die drei 5,25"-Einbauschächte bieten eine schnelle, werkzeugfreie Installation von optischen Laufwerken oder anderen Geräten. Von den sieben 3,5"-Schächten können zwei für jeweils zwei, also gesamt vier, SSDs umgewandelt werden. Ein ausgeklügeltes Kabelmanagement findet zwischen Rück- und Außenwand Platz.

Cooler Master Centurion 6

Cooler Master Centurion 6

Das Centurion 6 zeigt sich mit zwei stylishen Aluminium-Streifen und darin integrierten Netz- und Resetschaltern. Das vordere Anschlussfeld hat zwei USB-2.0-Anschlüsse und zweimal USB 3.0 für bis zu zehnmal schnelleren Datentransfer und ausreichend Spannung zum Aufladen von Smartphones und Tablets. Der robuste Gehäusekörper aus SECC-Stahl ist widerstandsfähig und Vibrationen werden direkt an der Quelle durch Gummifüße gedämmt. Das Centurion 6 ist besonders langlebig und robust.

Das neueste Mid-Tower-Gehäuse der Centurion-Serie ist ab sofort für 79,90 € in schwarzer oder silberner Edition im Handel erhältlich.

Quelle: Cooler Master PR – 01.02.2013, Autor: Patrick von Brunn
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.

ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo Test
ZOTAC RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo

Mit der GeForce RTX 3090 Ti AMP Extreme Holo bietet Hersteller ZOTAC eine wuchtige Grafikkarte mit 3,5-Slot-Kühler und AMP HoloBlack Design an. In unserem Praxistest erfahren Sie mehr über den Boliden.