NEWS / GK110 Specs: Nvidia präsentiert GeForce GTX Titan
19.02.2013 21:00 Uhr    0 Kommentare

Nvidia hat heute offiziell die neue GeForce GTX Titan präsentiert, die mit der derzeit schnellsten verfügbaren Single-GPU ausgestattet ist. Die GTX Titan basiert auf der Kepler-Architektur, die wir schon aus den erfolgreichen GeForce GTX 600 Familien kennen. Basis für den 28 nm GK110 genannten Grafikchip (ca. 7,1 Milliarden Transistoren) sind insgesamt 2.688 Shader-Einheiten, die mit einer Frequenz von 837 MHz arbeiten. Damit erreicht der Chip eine Reichenleistung von rund 4.500 GFLOPs und übertrifft damit auch eine Radeon HD 7970 GHz Edition von Konkurrent AMD scheinbar mühelos. Außerdem unterstützt Titan die GPU-Boost-2.0-Technologie, die automatisch die Grafikleistung erhöht und eine freie Spannungsregelung ermöglicht sowie erweiterte Einstellungsmöglichkeiten bei Spielen und Übertaktung bietet. Der Boost-Takt der Karte liegt bei 876 MHz.

Durch die Möglichkeit, drei GeForce GTX Titan GPUs im SLI-Modus gleichzeitig zu betreiben, können Gamer sämtliche Grafikoptionen auf Maximum einstellen, so Nvidia in seiner heutigen PR-Meldung. Die GeForce GTX TITAN beherbergt eine Reihe von innovativen Technologien, die von edlen Materialien umgeben sind. Letztere unterstreichen das exotische Design der Grafikkarte inklusive eines qualitativ hochwertigen Aluminiumrahmens und eines hocheffizienten Vapor-Chamber-Kühlsystems. Alles in allem soll das Design der GeForce GTX Titan an einen Supercomputer erinnern, dessen Eckdaten Nvidia selbst wiefolgt beschreibt: Eine pfeilschnelle GPU mit einer beeindruckenden Grafikleistung, die Energieeffizienzwerte erreicht, die nur mit einer GPU der Kepler-Klasse möglich sind. Abgerundet werden die technischen Eckdaten von einem satten 6 GB fassenden GDDR5-Speicher, der über ein 384 Bit breites Interface an die GPU angebunden wird. Für die Ausgabe auf Monitore stehen ein HDMI-Port, Dual-Link DVI-I, DisplayPort sowie Dual-Link DVI-D zur Verfügung.

GeForce GTX Titan

GeForce GTX Titan

"Die GeForce GTX Titan ist ein richtiges Biest unter den GPUs – und die einzige, die stark genug ist, jedes Spiel in jeder Auflösung zu spielen", sagt Scott Herkelman, General Manager GeForce Business Unit bei Nvidia. "Hinzu kommt, dass diese hohe Leistung in einem schlanken, sexy Design verpackt ist, so dass Gamer schicke PCs zusammenbauen können, die die Größe einer Konsole haben, dabei aber leistungsfähiger und aufrüstbar sind."

Die GeForce GTX Titan ist ab dem 25. Februar von den Nvidia-Grafikkartenpartnern ASUS, EVGA, Gainward, Gigabyte und ZOTAC erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 800 Euro ohne Mehrwertsteuer, was letztlich einen Straßenpreis von etwa 950 Euro ergeben wird. Die GeForce GTX Titan wird auch in Komplettsystemen von ALTERNATE angeboten werden. Benchmarks des neuen Nvidia-Flaggschiffs gibt es bislang noch nicht, da das NDA offiziell erst am kommenden Donnerstag den 21. Februar um 15:00 Uhr fällt. Es bleibt also weiterhin spannend.

Hersteller Nvidia Nvidia AMD
Grafikchip GeForce GTX 680 GeForce GTX Titan Radeon HD 7970
GHz Edition
Logo
Codename GK104 GK110 Tahiti XT2
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren ca. 3,54 Mrd. ca. 7,1 Mrd. ca. 4,31 Mrd.
Shader-Einheiten 1.536 (1D) 2.688 (1D) 2.048 (1D)
Chip-Frequenz 1.006 MHz 837 MHz 1.000 MHz
Boost-Frequenz 1.058 MHz 876 MHz 1.050 MHz
Rechenleistung 3.090 GFLOP/s 4.500 GFLOP/s 4.096 GFLOP/s
ROPs 32 48 32
TMUs 128 224 128
Pixelfüllrate 32.192 MPixel/s 40.176 MPixel/s 32.000 MPixel/s
Texelfüllrate 128.768 MTexel/s 187.488 MTexel/s 128.000 MTexel/s
Speicher-Frequenz 3.004 MHz 3.004 MHz 3.000 MHz
Speicher-Interface 256 Bit 384 Bit 384 Bit
Speicher-Bandbreite 192.256 MB/s 288.384 MB/s 288.000 MB/s
Speicher-Volumen 2.048 MB GDDR5 6.144 MB GDDR5 3.072 MB GDDR5
Shader-Model / DX 5.1 / DX11 5.1 / DX11 5.1 / DX11.1
Multi-GPU SLI SLI CrossFireX
Stromsparmechanismus

Quelle: Nvidia PR – 19.02.2013, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.