NEWS / Crucial zeigt auf der CES erste DDR4-Module

12.01.2013 12:30 Uhr    Kommentare

Crucial gab bereits vergangenen Donnerstag bekannt, dass seine DDR4-DRAM-Module erstmals auf der CES 2013 (Consumer Electronics Show) vorgestellt werden. Als eine weltweite Marke von Micron basiert die DDR4 DRAM-Präsentation von Crucial auf der 30 nm-Technologie von Micron; die 4-Gigabit (Gb) DDR4 x8-Komponente ist der erste Bestandteil eines Portfolios, das branchenweit als umfassendstes Angebot an DDR4-basierenden Modulen gilt und RDIMMs, LRDIMMs, SODIMMs und UDIMMs (Standard und ECC) bieten wird.

Die neuen Crucial DDR4-DRAM-Module benötigen bis zu 20% weniger Spannung als ältere Technologien und ermöglichen so kleinere, effizientere Formate sowie eine längere Akkuleistung in mobilen Endgeräten. Die DDR4-DRAMs benötigen eine geringere Spannung und arbeiten mit 1,2 Volt im Vergleich zu gegenwärtigen DDR3-Angeboten mit 1,35 bis 1,5 Volt.

Die DDR4-DRAM-Module von Crucial werden mit einer eingeschränkten 10-jährigen Garantie ausgeliefert und sind voraussichtlich Ende 2013 erhältlich.

Quelle: Crucial PR – 10.01.2013, Autor: Patrick von Brunn
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
TEAMGROUP T-FORCE DELTA RGB DDR5-6000
DELTA RGB DDR5-6000

Mit dem T-FORCE DELTA RGB bietet TEAMGROUP eine Familie von extravaganten DDR5-DIMMs an. Wir haben ein 32 KB Kit mit zwei 6.000 MHz Modulen in einem Praxistest genau unter die Lupe genommen.

AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G Desktop-CPU im Test
AMD Ryzen 5 8600G

Mit dem Ryzen 5 8600G haben wir heute einen Desktop-Prozessor im Test, der inklusive Grafikeinheit kommt. Integriert in den Prozessor ist eine iGPU vom Typ Radeon 760M. Mehr zur AM5-CPU in unserem Test.

FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot E8 Schreibtisch im Test
FlexiSpot Desk E8

Das E8 Tischgestell bietet Stabilität und Tragkraft mit einer erweiterten Höhenverstellung über einen großen Bereich und ist dank des einstellbaren Rahmens sehr flexibel. Wir haben in der Praxis einen Blick darauf geworfen.

Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
Seagate FireCuda 520N SSD mit 1 TB im Test
FireCuda 520N SSD 1 TB

Mit der FireCuda 520N bietet Seagate eine Upgrade-SSD für Gaming-Handhelds wie Valve Steam Decks, ASUS ROG Ally, Lenovo Legion Go, Microsoft Surface und andere an. Wir haben die kompakte M.2 2230 SSD getestet.