NEWS / Razers In-Ear Headsets für Gaming und Musikhören
18.07.2013 23:30 Uhr    0 Kommentare

Razer stellt die Razer Hammerhead-Reihe vor, die zwei In-Ear Headsets für mobiles Gaming und zum Musikhören on-the-go beinhaltet. Die Hammerhead In-Ear Headsets bieten mit ihren 9 mm Neodym-Treibern eine erhöhte Lebensdauer und verbesserte Klangqualität, was sie zum Musikhören unterwegs prädestiniert. Die Headsets erscheinen in zwei Ausführungen – als Razer Hammerhead sowie als Razer Hammerhead Pro, das mit seinem Richtmikrofon und der im Kabel integrierten Fernbedienung perfekt für mobile Telefonie geeignet ist.

Das geringe Gewicht, die komfortable Passform und die hohe Lebensdauer der In-Ear Headsets gehen auf die Verarbeitung von hochwertigem Aluminium zurück, welches auch in der Luftfahrt verwendet wird. Die matte, gebürstete Oberfläche sorgt zudem für eine besonders auffällige Optik. Dank der austauschbaren, in drei Größen enthaltenen Ear-Tips sowie den zusätzlichen Ear-Tips mit Double Flange bieten die Razer Hammerhead In-Ear Headsets die ultimative passive Geräuschunterdrückung. Die Akustikkammern der Hammerhead In-Ear Headsets sind für die Verbesserung der akustischen Resonanz optimiert. Dank der präzisen und extrem leistungsfähigen 9 mm Neodym-Treiber verfügen die Headsets über einen Sound, der starke Bässe liefert, ohne die kristallklaren Mittel- und Hochtöne zu verzerren.

Razer Hammerhead

Razer Hammerhead

Das Razer Hammerhead Pro In-Ear Headset ist ein In-Ear-Monitor (IEM), der von Grund auf dafür entwickelt wurde, einen neuen Standard im mobilen Gaming zu setzen. Die extreme Belastbarkeit und angenehm zu tragende Form des Razer Hammerhead Pro sind auf die Verarbeitung von Aluminium zurückzuführen, welches ebenfalls in der Luftfahrt verwendet wird. In jedem der glatten, gebürsteten Gehäuse steckt ein hochpräziser und extrem leistungsfähiger 9 mm Neodym-Treiber. Zusammen mit der optimierten Akustikkammer in jedem Hörer erzeugen diese IEMs einen Sound, der tiefe Bässe mit kristallklaren Mittel- und Hochtönen verbindet. Das Razer Hammerhead Pro gibt auch niedrige Frequenzen kraftvoll wieder, ohne Beats zu verzerren.

Selbst der beste Klang bringt nichts, wenn er von Umgebungsgeräuschen übertönt wird. Darum bietet das Razer Hammerhead Pro mit den austauschbaren Ear-Tips in drei verschiedenen Größen sowie einem zusätzlichen Paar Ear-Tips mit Double Flange eine überragende passive Geräuschunterdrückung und eine starke Basswiedergabe. Die außergewöhnliche Audiolösung verfügt weiterhin über ein Richtmikrofon mit One Touch Fernbedienung für kristallklare Sprachanrufe auf mobilen Geräten.

Beide Headsets sind ab sofort unter Razerzone.com bestellbar und weltweit ab August verfügbar. Die Preise liegen bei 69,99 Euro (Pro) bzw. 49,99 Euro.

Quelle: Razer PR – 16.06.2013, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT Limited Edition
Sapphire TOXIC RX 6900 XT LE

Mit der TOXIC Radeon RX 6900 XT Limited Edition bietet Sapphire eine RX 6900 XT mit All-In-One Wasserkühlung und Overclocking ab Werk an. Wir haben uns den Boliden im Test zur Brust genommen!

ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC GeForce RTX 3080 AMP Holo im Test
ZOTAC RTX 3080 AMP Holo

Mit der AMP Holo Variante bietet Hersteller ZOTAC eine ab Werk übertaktete und mit extravaganter Kühlung ausgestattete GeForce RTX 3080 an. Wir haben den Boliden im Test ausführlich beleuchtet.

INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D GeForce RTX 3080 Ti X3 OC im Test
INNO3D RTX 3080 Ti X3 OC

Nvidia bezeichnet die GeForce RTX 3800 Ti als seine neue Flaggschiff-Gaming-GPU, die erst kürzlich auf der Computex vorgestellt wurde. Wir haben die GeForce RTX 3080 Ti X3 OC von INNO3D ausführlich auf Herz und Nieren geprüft.

KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3070 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3070 Ti SG

Auf der diesjährigen Computex präsentierte Nvidia zwei neue Ti-Versionen im GeForce-RTX-3000-Lineup. Dazu gehört auch die neue GeForce RTX 3070 Ti, die wir heute in Form der KFA2 Serious Gaming (1-Click OC) Karte im Test haben.