NEWS / be quiet! stellt neue Pure Power L8 Netzteile vor
20.06.2013 06:15 Uhr    0 Kommentare

be quiet! kündigt seine neuen „Pure Power L8“-Netzteile an. Die Serie, mit Modellen von 300 bis 700 Watt, bietet unübertroffen geringe Lautstärke im Einstiegs-Markt und nimmt Rücksicht auf die neusten Kundenwünsche, indem bereits ab 300 Watt ein PCIe-Anschluss vorhanden ist. Es bietet einen guten Leistungsumfang zu einem unschlagbaren Preis. Jetzt hat sich be quiet! dazu entschlossen, dieses Angebot noch zu erweitern, indem man das Pure Power L8 mit fixen Kabeln auf den Markt bringt.

Während wir die Konsequenzen unseres weltweiten Energiehungers zu spüren bekommen, verändert sich der Netzteil-Markt deutlich. Die Anwender möchten effizientere Netzteile die ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen, dabei keine Energie verschwenden und dabei ein PC-System mit bis zu zwei Grafikkarten betreiben. Genau deswegen bietet be quiet! bereits bei geringen Wattklassen eine erstklassige Vielfalt an Anschlussmöglichkeiten. Ab 300 Watt gibt es einen eigenen PCIe-Anschluss für Grafikkarten. Und ab 400 Watt gibt es sogar zwei von diesen Anschlüssen für Grafikkarten und Multi-GPU-Systeme mit SLI oder CrossFire.

Außerdem ist es das erste Mal, dass be quiet! vollständig gesleevte Kabel in dieser Preisklasse anbietet. Dieses Feature wird an den be-quiet!-Netzteilen der Mittel- und Oberklasse sehr geschätzt und deswegen werden sie zukünftig auch bei Pure Power L8 eingeführt. Selbstverständlich ist die ganze Serie Intel Haswell kompatibel. Das Deutsche Entwicklungsteam von be quiet! hat es geschafft, den Lautstärkepegel gegenüber den Versionen mit Kabelmanagement noch weiter abzusenken. Das 300-Watt-Modell produziert nur noch unhörbare 16,6 dB(A) bei voller Last. Das liegt an be quiet!s patentierter Lüftertechnologie. Diese besteht unter anderem aus Lüfterblättern mit strömungsoptimierter Oberfläche und individueller Tarierung.

be quiet! hält weiterhin an den sehr guten Features fest. So werden zum Beispiel alle möglichen Schutzschaltungen (OCP, OVP, OTP, OPP, SCP und UVP) eingesetzt. Des Weiteren wurden durch das Austauschen und Modifizieren von Bauteilen die elektrischen Geräusche minimiert. Die Netzteile bieten eine hervorragende Effizienz mit einer 80PLUS-Bronze-Zertifzierung und drei Jahre Garantie.

Das neue Pure Power L8 ist erhältlich in 300, 350, 400, 500, 600 und 700 Watt Versionen. Die Preise beginnen bei 45 Euro für die 300-Watt-Variante und gehen bis 89 Euro für das 700-Watt-Modell.

Quelle: be quiet! PR – 18.06.2013, Autor: Patrick von Brunn
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
Aufpoliert: KFA2 GTX 1650 EX PLUS im Test
KFA2 GeForce GTX 1650 EX PLUS

KFA2 bietet mit der GeForce GTX 1650 EX PLUS eine aufpolierte GTX-1650-Grafikkarte mit Turing-GPU an. Der neue Sprössling darf sich über GDDR6 und geänderte Taktraten freuen. Mehr dazu in unserem ausführlichen Test.

Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL Convertible im Test
Lenovo Yoga C940-14IIL

Mit dem Yoga C940 bietet Lenovo ein Convertible basierend auf Intels 10. Core-Generation Ice-Lake an. Wir haben das flexible Leichtgewicht samt Touchscreen und Digitizer in der Praxis auf Herz und Nieren geprüft.

Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Gaming-Notebook im Test
Razer Blade 15 Base Model 2020

Razer statt das aufpolierte Blade 15 als Modellvariante 2020 mit neuen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation aus. Ob das flinke Gamer-Notebook mit GeForce-RTX-Grafik im Test überzeugen kann, lesen Sie in unserem Review!

Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset im Test
Creative SXFI THEATER Headset

Creative, langjähriger Hersteller von PC-Audio-Lösungen, hat mit SXFI eine Lösung für holografischen Klang im Angebot. Doch wie schlägt sich die Lösung in der Praxis? Wir haben uns das Headset von Creative im Test zur Brust genommen.