NEWS / XFX Pro Series Netzteile unterstützen Intels Haswell
08.06.2013 21:30 Uhr    0 Kommentare

Die vierte Prozessor-Generation von Intel ist anspruchsvoll, wenn es um die Stromversorgung geht. Mit C6 und C7 führt der Chiphersteller zwei neue Modi ein, um den Standby-Verbrauch weiter zu reduzieren. Die „Haswell“ getauften CPUs verbrauchen im Ruhemodus weniger als ein Watt, statt ungefähr sechs wie bisher. In diesem Tiefschlaf sind sie um das etwa zehnfache sparsamer als die derzeit verkauften Ivy-Bridge-Prozessoren.

Für Verbraucher und die Umwelt gleichermaßen ist diese Entwicklung durchaus positiv. Netzteile werden allerdings vor eine bisher unbekannte Herausforderung gestellt. Selbst bei geringen Strömen von weniger als 0,05 Ampere, muss auch die Spannung konstant innerhalb der Spezifikationen gehalten werden. Haswell greift hier wie bisher auch auf die 12V-Rail zurück, welche unter Last Maximalleistungen von mehreren 100 bis über 1000 Watt zur Verfügung stellen muss.

So unterschiedliche Anforderungen sind aus elektrotechnischer Sicht eine schwierige Aufgabe, die nur wenige Netzteilserien zufriedenstellend lösen – die Pro Series von XFX ist bereits fit für Haswell! Die folgenden XFX Netzteile sind damit bereit für die Haswell-Prozessoren von Intel:

XFX Pro Series Core Edition

  • PRO650W 80 Plus Bronze
  • PRO750W 80 Plus Bronze
  • PRO850W 80 Plus Bronze

XFX Pro Series Semi-Modular

  • PRO650W 80 Plus Bronze
  • PRO750W 80 Plus Bronze
  • PRO750W 80 Plus
  • PRO850W 80 Plus Bronze
  • PRO850W 80 Plus Silber

XFX Pro Series Black Edition Full Modular

  • PRO750W 80 Plus Gold
  • PRO850W 80 Plus Gold
  • PRO1050W 80 Plus Gold
  • PRO1250W 80 Plus Gold
  • PRO1000W Limited Edition 80 Plus Platin

Quelle: XFX PR – 06.06.2013, Autor: Patrick von Brunn
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT im Test
Sapphire NITRO+ RX 6750 XT

Mit der Radeon RX 6750 XT bietet AMD eine verbesserte Version der RX 6700 XT an. Die Navi 22 XTX GPU bekommt dabei höhere Taktraten verpasst und auch der VRAM arbeitet schneller als beim Vorgänger.

Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD mit 2 TB im Test
Seagate FireCuda 530 SSD 2 TB

Mit der FireCuda 530 von Seagate haben wir heute eine High-End-SSD mit 176 Layer (RG NAND Generation 2) TLC-Flashspeicher von Micron im Test. Wie sich das 2 TB-Modell schlägt, klären wir in unserem Artikel.

Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD mit 500 GB im Test
Crucial P5 Plus SSD 500 GB

Mit der P5 Plus bietet Hersteller Crucial eine günstige M.2-SSD mit Micron-Controller und Microns 3D-NAND-Flash in TLC-Technologie an. Wir haben uns das 500-GB-Modell der Familie im Test zur Brust genommen.

KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 RTX 3080 Ti SG (1-Click OC) im Test
KFA2 GeForce RTX 3080 Ti SG (1-Click OC)

Mit der GeForce RTX 3080 Ti SG von KFA2 haben wir heute einen Boliden inkl. extravaganter Kühlung und Optik, optionalem Zusatzlüfter „1-Clip Booster“ sowie einfachem Overclocking per „1-Click OC“ Feature im Test.